Loading Events

Anstehende Veranstaltungen

10

Januar

Mittwoch

DJ Workshop Late Night

25507925_1729665900397526_928187736265539244_n
Every one is a DJ. Getreu diesem Motto könnt ihr in diesem Workshop in die Kunst des DJing rein schnuppern oder Eure Kenntnisse vertiefen.Der Workshop ist ein kostenloses Angebot des Komma und richtet sich an Menschen, die Interesse am DJing haben. Der Fokus liegt dabei auf elektronischer Tanzmusik. Im Rahmen dieses Workshops sollen alle Teilnehmer*innen ein DJ-Set von ungefähr 30 Minuten erstellen, einüben und während einer Abschlussveranstaltung vorführen.
Stattfinden wird der Workshop im Komma sowie im fuenfbisneun (für Fortgeschrittene). Zur technischen Ausstattung lässt sich sagen, dass wir mehrere DJ-Mischpulte, Plattenspieler, CD-Spieler und Software-Controller zur Verfügung stellen werden. Solltet Ihr mit einem Laptop auflegen wollen, müsst Ihr dieses natürlich mitbringen.
Generell mitzubringen sind: Eigene Musik in jedweder Form (USB-Sticks, Schallplatten, CDs, auf dem Laptop) und nach Möglichkeit eigene Kopfhörer.Theoretische Inputs werden nach Bedarf angeboten.
Die Inputs sehen folgendermaßen aus:

  • Einführung in die DJ- und Veranstaltungstechnik
  • Musiktheorie
  • Einführung in die DJ-Software
  • Übergänge und Effekte
  • Praxistipps zum DJing

ANMELDUNG PER MAIL an angebote@komma.info

 

27

April

Freitag

Vortrag: Tjark Kunstreich – Das Elend der Einzelnen

Tjark-Kunstreich
An diesem Abend haben wir den Psychoanalytiker, Sozialarbeiter und Autoren Tjark Kunstreich zu Gast. Er lebt in Wien und hat viele Jahre Asylbewerberinnen und –bewerber begleitet, sein Schwerpunkt lag auf der Begleitung von LGBT-Geflüchteten. Er ist aktuell u.a. tätig in der Trauma Unit des Ambulatoriums der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung.Das Elend der Einzelnen – Über einige Übereinstimmungen von staatlicher Flüchtlingspolitik und antirassistischem Engagement, die keineswegs zufällig sind.Vortrag von Tjark Kunstreich, WienDas Grundrecht auf Asyl ist an eine Einzelperson gebunden, die ihre Verfolgungsgeschichte glaubhaft machen muss. Seit 2015 ist die Einzelfallprüfung vollends obsolet, eine Tendenz, die schon länger in der Erfindung „sicherer Herkunftsländer“ ihren Ausdruck fand. Nun wird gesammelt und kollektiviert, was Ethnologie und Stammeskunde hergeben. Die Entscheidung von Kanzlerin Merkel, die Grenzen zu öffnen, hat eine Situation geschaffen, in der die Einzelnen, die aus individuellen Verfolgungsgründen fliehen, mit einem abstrakten Kollektiv konkurrieren müssen, das allein aufgrund einer Definition seitens des Staates, aber eben auch der so genannten Zivilgesellschaft, geschaffen wurde. Für dieses Kollektiv, genannt „die Flüchtlinge“ oder „die Geflüchteten“, wird, vollkommen unabhängig von Fluchtgründen und Lebenszielen, Respekt und Anerkennung gefordert, gleichgültig, ob es sich um einen islamistischen Mörder handelt oder einen Homosexuellen, der geflohen ist, weil sein Geliebter hingerichtet wurde und der selbst um sein Leben fürchtet. Vielmehr muss der Homosexuelle wegen des Islamisten, mit dem er in der gleichen Unterkunft untergebracht ist, auch in Deutschland und Österreich um sein Leben fürchten. Die staatliche Duldung von gesellschaftlichen Parallelstrukturen geht auf Kosten jener Einzelnen, denen das Grundrecht auf Asyl eigentlich zusteht – und nur ihnen. (Eine andere Ebene ist die Genfer Flüchtlingskonvention, die auch Kollektiven Aufnahme und Versorgung garantieren soll.)

Im Vortrag wird eine klinisch-empirische Perspektive vorgestellt: Die Arbeit mit Menschen am – manchmal vorläufigen – Ende ihrer Flucht ist, wenn es um psychosoziale Belange geht, immer eine Herausforderung. Oftmals versagen Abwehrmechanismen, die bislang ihren Dienst getan haben, die (trügerische) Sicherheit vom Ausnahmezustand des Flüchtens und die gleichzeitige Herausforderung, sich in der neuen gesellschaftlichen Situation zurechtzufinden, führen nicht selten zu existentiellen Krisen bis hin zum Suizid. Die Herausforderung liegt in einem schmerzhaften Individuierungsprozess – der Fähigkeit, sich selbst als getrennt von anderen und von der Ethnie oder Kultur und die eigenen Bedürfnisse, Wünsche, Interessen und vor allem: die eigene Traumatisierung wahrzunehmen. Dass therapeutische Angebote fast ausschließlich von jenen Flüchtlingen wahrgenommen werden, die individuelle Fluchtgründe nachweisen können und gerade deshalb in den Flüchtlingseinrichtungen neuen Bedrohungen ausgesetzt sind, belegt die Notwendigkeit, das Elend der Einzelnen in den Blick zu nehmen.

30

April

Montag

Ryskinder (Tel Aviv, Indie Lofi Garage + Band)

ryskinder01

Konzert in der Galerie KdeWe Esslingen mit RYSKINDER
(präsentiert vom Komma Esslingen & KdeWe)

RYSKINDER ist ein aus Tel Aviv stammendes Projekt von Asaf Eden, gesungen wird auf Hebräisch. Ein neues Album von Ryskinder gibt es auch: “Mad & Hypnotized”. In Israel stand er mit seinen loop-basierten und basslastigen Sounds schon zusammen mit Mac de Marco oder Dirty Beaches auf der Bühne. Mit Band (!) spielt er bei uns diesmal NICHT im Komma, sondern im KdeWe – ehemals Galerie 13, Webergasse 13 in Esslingen.

8

Mai

Dienstag

Frustration (Post Punk, Paris) + Xeno & Oaklander (Synth Wave, New York City)

FRUSTRATION-©Blaise-ARNOLD-BD-2

Wir freuen uns riesig Euch eine Doppel Headline-Show mit zwei Bands präsentieren zu dürfen die uns schon mehrmals im Komma beeindruckt haben. Endlich wieder Frustration und endlich wieder Xeno & Oaklander!

Frustration (Paris, Born Bad Records)
Hörprobe: www.youtube.com/watch?v=ULz5H3pzDhk

Wenn man von einer All time-Top-Ten europäischer Post-Punkbands reden würde, dann wären die Pariser Frustration mit ihrem kraftvollen und energetischen Sound dabei. Musikalisch einzuordnen sind sie zwischen Wire, The Fall und Joy Division. In Frankreich füllen sie große Hallen.

Xeno & Oaklander (Brooklyn, Ghostly International)
Hörprobe: www.youtube.com/watch?v=MUWqSz5nnAk

Xeno and Oaklander sind ein Analog Electronic/Synth Wave-Duo aus Brooklyn, New York, bestehend aus Liz Wendelbo und Sean McBride aka Martial Canterel. Mit beeindruckenden Live-Visuals und ihrem analogen Set Up überschreiten sie Grenzen zwischen Kunst und Music, oft performen sie im Kunst-Kontext, weltweite Auftritte gab es schon in der Kunsthalle Zürich, New Museum New York oder SF Moma.

Tickets (12€) im Vorverkauf: https://komma.reservix.de/p/reservix/group/256587

10

Mai

Donnerstag

NO°RD + pADDELNoHNEkANU

Noise Massacre präsentieren:

NO°RD Paläste Header

Konzert mit NO°RD + pADDELNoHNEkANU Do, 10.05.2018 im Komma Esslingen
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr

NO°RD kommen aus Münster und Dortmund-Nord und haben 2014 ihr erstes Konzert im Nordpol auf der Münsterstraße in Dortmund-Nord gespielt. 2016 erschien das erste Album “Dahinter die Festung” auf Kidnap Music, am 27.4.2018 folgt “Paläste”; das zweite Album erweitert den Blick auf ausgegrenzte Individuen um die politische Komponente, nimmt historische und aktuelle Kämpfe für ein gutes Leben in den Blick und führt musikalisch den eingeschlagenen Weg mit mehr Selbstbewusstsein konsequent fort: Manche sagen “Emo-“, andere “Post”-, einige auch “Indie-“, aber alle sagen “-Punk” – zum Glück! Produziert wurde wieder in der Tonmeisterei Oldenburg, beim Gesang wurde mit Pogo McCartney von der Gruppe MESSER zusammengearbeitet.
http://www.nordpunk.de/
https://nordpunk.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/nordpunk/

Als Support sind pADDELNoHNEkANU aus Baden Baden dabei. Punk mit deutschen Texten.
https://paddelnohnekanu.bandcamp.com/album/1-1-2fel

NO°RD Paläste FLYER

17

Mai

Donnerstag

Ed Schraders Music Beat (Baltimore, US)

Ed_Schrader's_Music_Beats_Credit_Lissy_Elle

Vorverkauf hier

Das aus Baltimore stammende Duo Ed Schrader’s Music Beat ist eine absolut fantastische Liveband mit 2 charmanten und netten Musikern. Aus dem Punk entwachsen, umschwirren sie uns mit Art-Pop, barocken Sounds und elektronischen Klängen und bleiben dabei immer ein bisschen unberechenbar. Ihr nächstes Album “Riddles” scheint diese Unvorhersehbarkeit fortzusetzen.  Produziert und arrangiert wurde das neue Album von einem anderen Baltimore-Musiker, der für seinen “weirdo-pop“ bekannt und beliebt ist: Dan Deacon. Auch John Maus Fans dürfen das Konzert der sympathischen Band nicht verpassen.

Das Konzert findet im Wintergarten der städtischen Galerie Villa Merkel in Esslingen statt.

Tickets im Vorverkauf (9€) hier: https://komma.reservix.de/p/reservix/group/259213

24

Mai

Donnerstag

Poetry Slam Esslingen Mai 2018

22339032_1465751193542665_5077300354987644835_o

Poetry Slam Esslingen am Donnerstag, 24.05.2018 (!) um 20.00 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Komma Esslingen, Maille 5-9, 73728 Esslingen

Achtung! Diesmal ausnahmsweise an einem anderen Termin. Ab Juni erwartet Euch der Esslinger Slam dann wieder wie gehabt am 3. Samstag.

Eintritt: Vorverkauf (8€ / 6€ ermäßigt): https://komma.reservix.de/tickets-poetry-slam-esslingen-in-esslingen-komma-esslingen-am-24-5-2018/e1157312

Abendkasse: 9€ / 7€ ermäßigt

Poetry Slam, der moderne Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf.

Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderen auf:
Jonas Bolle (Stuttgart)
Simon Kubat (Leipzig)
Christoph Dahlfert (Stuttgart)
Marja Rothenhöfer (Freiburg)
Lukas Schädler (Ludwigsburg)!

Musikalisches Special: Boglàrka Pap & Elena Marouli

 

2

Juni

Samstag

EA80 + Toylettes (abgesagt, ein Nachholtermin ist in Planung)

28795390_1809983359032446_2743151735476235886_n

Konzert mit EA80 + Toylettes am Sa, 02.06.2018 im Komma Esslingen
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr

KONZERT MIT EA80 FÄLLT AUS!

Liebe Leute, soeben hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass alle Konzerte von EA80 im Juni aufgrund Krankheit nicht stattfinden können. Auch das am 2.6. im Komma Esslingen. Wer Tickets gekauft hat, erhält von Reservix sein Geld zurück oder bei der VVK-Stelle.

Wann und ob das Konzert nachgeholt wird, werden wir bald bekanntgeben.

 

Weitere Infos auf [Facebook].

16

Juni

Samstag

Poetry Slam Esslingen Juni 2018

22339032_1465751193542665_5077300354987644835_o

Poetry Slam Esslingen am Samstag, 16.06.2018 um 20.00 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Komma Esslingen, Maille 5-9, 73728 Esslingen

Eintritt: Vorverkauf (8€ / 6€ ermäßigt): https://komma.reservix.de/p/reservix/event/1202816

Abendkasse: 9€ / 7€ ermäßigt

Poetry Slam, der moderne Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf.

Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderen auf:
Wird noch bekanntgegeben!