Loading Events

Anstehende Veranstaltungen

30

März

Samstag

Bees Made Honey in the Vein Tree + Elara

Bee

Vorverkauf: hier

Bees Made Honey in the Vein Tree sind eine Psychedelic Doom Band aus Stuttgart. Seit sie sich 2014 gründeten sind die Kontraste zwischen hell und dunkel, laut und leise, untrennbarer Teil ihrer Musik geworden. Die Kompositionen vereinen brachiale Doom Riffs mit sphärischen Shoegaze, Post-und Psychedelic Rock. Darüber wird stark verhallter Gesang gelegt, der die Rolle eines weiteren Instruments einnimmt und der Musik Weite und Ästhetik verleiht, sowie durch die Texte eine visuelle Ebene schafft. Ihr 2017 erschienenes Debütalbum Medicine vereint mehrere Genres miteinander und liefert dadurch ein abwechslungsreiches Hörerlebnis, was einer Reise durch die verschiedenen Spielarten des Psychedelic Rocks gleicht. 2019 sind die vier Stuttgarter mit ihrem zweiten Album Grandmother (Pink Tank Records) auf Tour, welches mit deutlich härterem Klang und tiefergestimmten Gitarren überzeugt, aber durch gleichzeitige effektbeladene Gitarren-Solis Räume schafft, in die es sich einzutauchen und verlieren lohnt.

Elara
Seit 2012 treffen bei der süddeutschen Psychedelic/ Prog Rock- Formation Elara hypnotische Töne auf ausgereiftes Songwriting und emotionaler Gesang auf textliche Tiefe.Elara nehmen deutschlandweit Auftritte wahr, um ihr drittes Album “Deli Bal” zu promoten, welches in der internationalen Musikpresse viel positives Feedback erhalten hat und 2017 über PsyKa Records erschienen ist. Bei Elaraist Musik keine schnelle Konsumware, sondern der Ausdruck eines Lebensgefühls, den die drei Brüder hingebungsvoll zelebrieren. Progressive Stoner-, Kraut- & Space-Rock full of 70´s-Psychedelic

4

April

Donnerstag

Lesebühne Mängeleksemplare

52820192_1088741387972108_7967275023977152512_o

Esslingens neues, literarisches Quartett im Komma!
04.04.2019, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Tickets ermäßigt 7€ / Sonst 10€
Vorverkauf: HIER

Der Lieder- und Poetry Slam-Macher Nikita Gorbunov, die Punk-Autorin Lena Hofhansl, der Bühnen-Poet Marius Loy und der Storyteller Nik Salsflausen präsentieren ihre Texte auf der Bühne von Esslingens ultimativer Kult-Location.

Im April zu Gast: wird noch bekanntgegeben!

5

April

Freitag

Reggae-Party mit Manding Morry

manding_morry

Manding Morry (richtiger Name Haruna Touray) wurde 1987 geboren und ist ein aufstrebender Künstler aus Gambia, der aus einer Familie von Griots geboren wurde. Seine Musikkarriere begann er 2006 mit einem Musikquartett namens Unique Clan. Sie veröffentlichten Songs wie “Poding Poding” und “Be One”. Er löste die Gruppe auf und verfolgt nun seine Solo-Projekt, mit dem er am 05. April ins Komma kommt.

Am gleichen Abend legen die drei DJs Selekta Adi, CMR Karl und DJ Patrice eine Mischung aus Reggae, Dancehall, Afrobeat und HipHop auf. Los geht’s ab 22 Uhr.

 

12

April

Freitag

Jazz im Komma: Fabian Maier Trio – Hellos and Goodbyes

Fabian-Maier-Treio

Piano: Nicolai Daneck | Kontrabass: Shana Möhrke | Schlagzeug: Fabian Maier

Das „Fabian Maier Trio“ um den jungen Musiker Fabian Maier, wurde 2018 gegründet und besteht aus Nicolai Daneck (Piano), Shana Möhrke ( Kontrabass), und Fabian Maier ( Schlagzeug).
Schon in früher Kindheit entdeckte er die Musik und das Schlagzeug für sich. So mündete die Begeisterung dafür in ein Jazzstudium in Dublin (BA), gefolgt von einem Masterstudium (Master Music) an der HfM Freiburg.
Inzwischen hat sich Freiburg als Lebensmittelpunkt für Fabian Maier etabliert, da die Stadtund das Umfeld eine kleine Szene bietet, sowie den nötigen Freiraum für Kreativität schafft.
So kommen auch Nicolai Daneck und Shana Möhrke ursprünglich aus Freiburg – inzwischen studieren sie an der HfMDK Mannheim Jazz und Popularmusik.
Neben der Entwicklung einer guten Reputation als Musiker, hat Fabian Maier auch eine starke Stimme als Komponist. So prägen patternartige Grooves den Sound des „Fabian Maier Trio“ ebenso wie das flächige Wechselspiel von Cymbals und Akkorden.

2

Mai

Donnerstag

Lesebühne Mängeleksemplare

52820192_1088741387972108_7967275023977152512_o

Esslingens neues, literarisches Quartett im Komma!
02.05.2019, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Tickets ermäßigt 7€ / Sonst 10€
Vorkverkauf: HIER

Der Lieder- und Poetry Slam-Macher Nikita Gorbunov, die Punk-Autorin Lena Hofhansl, der Bühnen-Poet Marius Loy und der Storyteller Nik Salsflausen präsentieren ihre Texte auf der Bühne von Esslingens ultimativer Kult-Location.

Im Mai zu Gast: wird noch bekanntgegeben!

17

Mai

Freitag

EA80 + The Boiler

13147840_1151899774840811_3147741328911155963_o
Konzert mit EA80 + The Boiler am Fr, 17.05.2019 im Komma Esslingen
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
 
Tickets im Vorverkauf (10€ + 2€ Gebühr):
 
Abendkasse 10€
 
—-
EA80 endlich wieder im Komma Esslingen! Nachdem leider das geplante Konzert im Juni 2018 ausfallen musste, konnten wir nun einen neuen Termin finden. Wir freuen uns, dass EA80 erneut im Komma Esslingen spielen werden. Die legendäre Punk-Band aus Mönchengladbach, nunmehr seit 40 (!) Jahren aktiv, hat mit “Definitiv: Ja!” auch ein recht neues Album draußen.

Eröffnen wird The Boiler (Wien, Experimental Electronic, Post Industrial, Ambient)
The Boiler ist Kristina Pia Hofer, als Ana Threat schon mit verschiedenen Musikprojekten bekannt, schaffte mit ihrem aktuellen Album “Body=Death” mit Philicorda-Orgel, Tapedecks und 4-Spur-Bandmaschinen ein fokussiertes No Wave Juwel. Eine dunkle, urbane Straße entlang, getrieben von Beats, in denen die Geister des frühen Electro-Wave und Proto-Techno aufflackern, der Takt ein pochendes Herz, schnelle Schritte, ein Blick über die Schulter und schon erheben sich Philicorda-Orgel und Vocals zum ersten samtig-hymnischen Popmoment des Albums, dann ein Herabsinken in den mit verstörenden Noiseakzenten durchwobenen Downtempo-Track “Control”. Mit “Total Care” folgt ein fordernder, treibender Track in bester post-industrial Manier, der mit dem Fuß am Gaspedal die Vocals tief in Kopf und Glieder pusht. Ein berührendes und elektrifizierendes Album, auf dem Kristina Pia Hofer ihre sichere Hand dafür zeigt, Pop und Experiment, Trash und tiefere Auseinandersetzung in Beziehung zueinander zu setzen. (Text: Eve Massacre)

Hören: https://cutsurface.bandcamp.com/album/body-death

20

Mai

Montag

Guerilla Toss (New York/USA, DFA RECORDS) + Escape-ism (Washington D.C./USA, Ian Svenonius solo)

Konzert mit Guerilla Toss (US, Art Rock/Punk, DFA Records) + Escape-ism (Washington D.C./USA, Ian Svenonius solo)
20.05.2019 im Komma Esslingen, 20 Uhr
Tickets (14€): https://komma.reservix.de/p/reservix/event/1374180

—-

GUERILLA TOSS:
Die 5-köpfige Art Rock-Band vom fantastischen Ausnahmelabel DFA Records (LCD Soundsystem u.a.) ist live wie auf Alben (aktuelle Platte: “Twisted Crystal”, 2018) unwiderstehlich catchy, vertrackt und umgarnt mit meditativem Groove. 70s-Krautrock und Experimental Bands kommen in den Sinn, Künstler*innen wie Tom Tom Club, Talking Heads, Brian Eno, Neu!, Cluster oder La Düsseldorf, aber auch The Slits, ESG, Gina X und frühe Werke von Madonna. Sängerin Kassie Carlson erinnert mit ihrer Performance und Sprechgesang an Legenden wie Laurie Anderson oder Grace Jones. Live mehr Ritual als Konzert, ein ekstatisches, weirdes, psychedelisches Erlebnis, eine einzigartiges Soundspektrum aus funky Bass-Lines, quietschenden Gitarren und Percussion im Spülbecken.
 
 
00010017
ESCAPE-ISM:
Escape-ism ist Ian Svenonius solo (The Make Up, Chain & The Gang, Nation of Ulysses) Der Performer, Autor und Filmemacher Ian Svenonius hat als ESCAPE-ISM mit “The Lost Record” sein zweites Solo-Album veröffentlicht. “Ian Svenonius singt so schön trostlose Songs, die gleichermaßen in Herz und Geschlechtsteile knallen. Neben Jon Spencer ist Svenonius auch noch einer der bestgekleideten und aussehenden Performer unter den offensichtlichen James-Brown-Fans seiner Generation. Nach knapp 30 Jahren Schaffen haut der Typ nun ein minimalistisch-düsteres Solodebüt raus, das neben Garagen-Soul zu jeder Sekunde den peitschenden, brutal kargen New- und No Wave von Suicide atmet. Drumbox, Fuzz-Gitarre, Bass, Kassettenspieler, Saxofon und Svenonius’ Singen, Sprechen, Klagen, Jauchzen, Kreischen, Schreien machen klar, dass hier eine Menge echt nicht in Ordnung ist. Mit voller Wucht knallen die Songs direkt in Herz und Geschlechtsteile, das Hirn kann man zu Hause lassen oder zu Svenonius rüberwerfen – und dann tanzen, tanzen, tanzen.” (Spex.de)
 
 
—-
www.guerillatoss.com
www.escape-ism.bandcamp.com

 

 

30

Mai

Donnerstag

Patsy l’Amour laLove – Vortrag und Diskussion

patsy_tafel

Grundlage des Vortrags ist die  Tetxtsammlung “Beißreflexe”, die 2017 erschienen ist. In Rahmen dieses Vortrags setzten wir uns kritisch mit Queerem Aktivismus  und dem Begriff der Identitätspolitik auseinander. Seit einigen Jahren reist die aus Berlin stammende l’Amour laLove mit Vorträgen und Workshops durch den deutschsprachigen Raum. Ihre Themen sind die Schwulenbewegung der 1970er Jahre, schwule Lust und Sexualität, Pornographie, Männlichkeit und Tunten, kritische Identitätspolitik sowie ihre beiden Sammelbände „Selbsthass & Emanzipation“ (2016) und „Beißreflexe“ (2017) mitsamt den öffentlichen Debatten.

https://www.patsy-love.de/

8

Juni

Samstag

Maulgruppe (D, Jens Rachut, Yass, Ten Volt Shock)

Maulgruppe Hi Res

Konzert mit MAULGRUPPE am Sa, 08.06.2019, 20 Uhr im Komma Esslingen
Tickets (10€): https://komma.reservix.de/p/reservix/group/301081

Maulgruppe ist ein Bandprojekt um Jens Rachut, bei dem die Noise- und Post-Punk-Wissenschaftler aus dem schwarzwäldischen Wirkungskreis von Yass, Ten Volt Schock und Kurt involviert sind. Als wären Alte Sau, Nuclear Raped Fuck Bomb und Kommando Sonne-nmilch als Explosionszeichnung erst auf einem Tisch verteilt und dann zu einem dunkelgrauen Electro-Wave-Monolithen neu verschmolzen worden, findet sich hier lange Vertrautes unter ganz neuen Vorzeichen. Stoisch treibende Rhythmen, Gitarren und Keyboards, die sich umschlingen und gegenseitig erdrosseln und lange Hallfahnen schaffen eine neue Bühne für die Rachutsche-Dramatik – paranoiden, auf Loop- und Riff-Strukturen basierenden düster-dichten Elektropunk-Songs vom Feinsten. Das Album Debut Album der neuen Rachut Band Maulgruppe “Tiere in Tschernobyl” erscheint Ende März 2019 auf dem Major Label.