Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Jugend

3

Oktober

Montag

Montagstalk »MEIN ÜBER:MORGEN« Gesellschafts- und Wirtschaftsfragen, Fabienne Fecht im Gespräch mit Lothar Galow-Bergemann

Talk Über Morgen Bergemann

Wie wollen wir in Zukunft leben? Vom 23.9.–16.10.2022 lädt das Festival »ÜBER:MORGEN« der KulturRegion Stuttgart in 21 Kommunen dazu ein, sich in den Diskurs um eine lebenswerte Welt einzubringen. Das Festivalzentrum im Merkelpark in Esslingen/Neckar dient dabei als zentraler Informationspunkt für das regionsweite Festival.

 In diesem Rahmen präsentiert Euch das Komma an einigen Abenden im Festivalzentrum im Merkelpark Esslingen DJs und ihre Sounds und einen Talk zu Zukunftsthemen

Montagstalk »MEIN ÜBER:MORGEN« Gesellschafts- und Wirtschaftsfragen, Fabienne Fecht im Gespräch mit Lothar Galow-Bergemann

Montagstalks, die Interviewreihe »MEIN ÜBER:MORGEN« fragt unterschiedliche Menschen nach ihren ganz persönlichen Visionen für die Zukunft. Nach dem ca. 30-minütigen Interview besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder ganz unkompliziert bei einem Getränk ins Gespräch zu kommen. Am Montag, den 03.10. um 18:00

Wirtschaften wir weiter so, als sei ewiges Wachstum möglich, untergraben wir unsere Lebensgrundlagen und haben zu wenig Zeit für wirklich Wichtiges. Radikale Arbeitszeitverkürzung und ein anderes Verständnis von Eigentum und gesellschaftlicher Teilhabe sind dringend erforderlich. Fabienne Fecht ist Gewerkschaftssekretärin und promoviert derzeit an der Universität Freiburg in Allgemeiner und Vergleichender Literatur- und Kulturwissenschaft. Lothar Galow-Bergemann schreibt u.a. für Jungle World und Emanzipation und Frieden

20

Oktober

Donnerstag

Bee Made Honey In The Veintree

306386545_500899772041068_2216199929323878091_n

Logos Neustart

21

Oktober

Freitag

Offzielle Eröffnung des Komma Café

IMG_4238

21

Oktober

Freitag

Poetry Slam

Jana Nikitag 2022

5

November

Samstag

RIKI (Dais Records, Los Angeles) & Nuovo Testamento (Bologna/Los Angeles) – EU Tour 2022

306284332_5704048639625879_3496659133369065349_n

Logos Neustart

26

November

Samstag

Friends of Gas (Staatsakt, München)

FriendsOfGas_1-1

Logos Neustart

FRIENDS OF GAS haben einen Weg gefunden den ganzen verdammten Druck der Verhältnisse als Kollektiv in ihrer Dunkler-Keller-Musik zwischen Noise- und Krautrock aufzuheben. Ein Sound zwischen Faust-Nord und Faust-Süd, zwischen Captain Beefhearts Magic Band, Kim Gordon und Lydia Lunch. Zwischen Slint und Unwound.

KEIN WETTER heißt nun das zweite Studioalbum dieser Ausnahmeband, von der wir uns natürlich wünschten, sie wäre gar keine Ausnahmeband: Ein Bündnis von Außenseitern, das sich als Anti-Held*innen zusammen auf die Bühne oder ins Studio begibt und mit Hilfe ihrer Musik plötzlich in Superheld*innen-Manier alles in Schutt und Asche bläst.

Auf ihrem neuen Doppel-Album ist deutlich zu hören, dass sie seit ihrer Debüt-LP FATAL SCHWACH aus dem Jahre 2016 extrem viele Live-Auftritte absolviert haben. Denn sie klingen so großartig wie nie! Das hat sicherlich auch mit ihrem Produzenten Olaf O.P.A.L. (The Notwist, International Music) zu tun, dem es als Fan der ersten Stunde gelungen ist, die Band im Studio wahnsinnig gut einzufangen – so weit man diese Gruppe im Studio überhaupt einfangen kann. Allein der Gesang von Nina Walser ist so überwältigend, dass Tontechniker:innen auf der Stelle das Klinkenkabel aus der Hand fällt.

3

Dezember

Samstag

Youth Against Antisemitism mit einem Vortrag von Tilman Tarach, Band und DJs, Essen und Trinken

Youth-Against-Antisemitism-Logo

Vortrag von Tilman Tarach: „Teuflische Allmacht – Über die verleugneten christlichen Wurzeln des modernen Antisemitismus und Antizionismus. In seinem Buch, mit einem Geleitwort von Anetta Kahane, setzt sich Tilman Tarach mit einem traditionellenchristlichen Judenhass und mit der Verbindung zum modernen eliminatorischen Antisemitismus auseinander.
Bei „Youth Against Antisemitism“ verbinden wir politische Bildung und Popkultur miteinander. In Zentrum der Vorträge stehen unterschiedliche Erscheinungsformen von Antisemitismus, die ein gesamtgesellschaftliches Problem darstellen, unabhängig von politischen Orientierungen wie links, konservativ, rechts und Religion. Nach dem Konzert wird es ein Musikprogramm geben, israelischen Wein und Hummus.

17

Dezember

Samstag

Edwin Rosen – „Erinnert dich der Winter, Du weißt nicht ganz an was“ Ein Konzertabend kuratiert von Edwin Rosen

mit: Edwin Rosen, Drangsal, Die Selektion, Blanche Biau  + After-Party im Komma Esslingen mit DJ-Sets von allen Künstler:innen

Edwin_Rosen_Poster_WEB_Header

 

Logos Neustart

Tickets auf www.edwinrosen.de/tickets

Artwork von @druckwelledes