Loading Events

Vergangene Veranstaltungen

4

Februar

Samstag

Smooth Acoustic Festival

smmoth acoustiv

Das Smooth Acoustic Festival geht in die 3te Runde!

Die Organisatoren haben haben wieder ihre Crème de la Crème aus 11 nationalen und internationalen Künstler*innen zusammenstellen können, die wieder auf 2 abwechselnd bespielten Bühnen akustische Leckerbissen zaubern.

Bestätigte Bands: Hellsongs (Schweden), Naked Hazelbeard, Roman Wreden, Karl Kraft burnt ale, Bea Bacher, Sibbi, The Aesthetic Voyager, Koje (Ex-Benzin), Johannes Single,  Tradition, Mick Baff

Einlass: 15.30 Uhr, Beginn: 16.00 Uhr, Ende: 01.00 Uhr, VVK: 19,00 €

VVK Tickets: 19€ zzgl. ggf. Gebühren -> zum selber ausdrucken:

Das Festival bei Facebook

3

Februar

Freitag

Esslinger Literaturtage LesART – Nachlese: Franz Dobler | Ein Schlag ins Gesicht | Lesung + DJing

fbn0
präsentiert:

Dobler-550
Esslinger Literaturtage LesART – Nachlese

Franz Dobler | Ein Schlag ins Gesicht + Discothek International – From Ska to OrientPop, from AfroBeat to NewOrleansFunk (im Anschluss an die Lesung)

Eintritt frei

“Franz Dobler ist von seinem Sprachsound her einzigartig in Deutschland.  Bei seinen Auftritten kann man das sehen und hören. Wenn er seine Texte liest, klopft er auch mal im Rhythmus auf das Pult, seine rauchig-heisere Stimme schwebt durch den Raum wie bei einer Séance, und man merkt: Dobler geht es um den Beat, den Flow einer Story, um den Nachhall der Sätze.” taz

Der neue Roman von Franz Dobler “Ein Schlag ins Gesicht” ist gespickt mit popkulturellen Referenzen und komischen Dialogen. “Doblers Sprache ist maximal ungemütlich, sie hartgesotten und nicht jugendfrei zu nennen, wäre stark untertrieben”, kommentierte die faz beim Erscheinen des Buches. Sein Held, Robert Fallner, ist ziemlich am Ende. Er ist seinen Job als Kriminalhauptkommissar endgültig los und seine Frau wohl auch. Zeit für einen Neuanfang, den ihm ausgerechnet sein Bruder, selbst Ex-Bulle und Privatermittler, ermöglicht. Er drängt ihm einen speziellen Fall in seiner Sicherheitsfirma auf: Den Stalker einer bekannten Schauspielerin zu stellen, von dem keiner glaubt, dass es ihn gibt. In Anschluss an die Lesung aus seinem Roman wird Franz Dobler, der auch Herausgeber verschiedener Musik–Kompilationen ist, auflegen.

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Esslingen mit der Eßlinger Zeitung und mit fünfbisneun, unterstützt durch die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

2

Februar

Donnerstag

Nadja (Ambient-Doom, Canada/Berlin) + FARCE (Wien, Fuzzpop)

Nadja-Photo2_by_Andrea-Petrovicova

Vorverkauf auf RESERVIX (8€, Schüler 5€): http://tinyurl.com/zlr7qdb

Nadja ist ein Ambient-Doom-Duo bestehend aus dem Multi-Instrumentalisten Aidan Baker und der Bassistin Leah Buckareff.
Ihre Musik wird unter anderem als Dreamsludge, Metalgaze mit der Intensität und dem satten Sound von Metal oder Industrial bezeichnet.
Die leidenschaftlichen Shoegazer (schenken ihren Schuhen und praktisch auf dem Boden hängenden Gitarren mehr Aufmerksamkeit als dem Publikum), wissen mit leisen und lauten Klangteppichen zu begeistern, welche mit einer ungewöhnlichen (emotionalen) Intensität den ganzen Raum durchfluten.
Nadja haben bereits einige Records auf Labels wie Alien8 Recordings, Hydrahead Records oder Gizeh Records veröffentlicht und haben sogar ein eigenes Label, Broken Spine Productions, ins Leben gerufen. Das Duo ist letzens viel um die Welt getourt und hat bei Festivals wie dem SXSW, Roadburn oder dem FIMAV gespielt. Zusätzlich zu Nadja, ist Aidan Baker ein Autor, Solomusiker, und Teil anderer Musikprojekte/-gruppen wie Caudal, Adoran oder Whisper Room.
Leah Buckareff ist, neben Nadja, Inhaberin von Coldsnap Bindery, einer  Firma, die handgemachte Bücher produziert. Ursprünglich aus Toronto, leben die Beiden nun in Berlin.“[S]ome of the most shattering and emotionally exhausting music ever laid down…listening properly to music of such extraordinary intensity brings to their knees those listeners who are still standing upright, turns those who are seated into ritually slaughtered and slouching bogmen, and delivers those already recumbent straight to the Land of Nod.” — Julian Cope, Head Heritage

FARCE (1)

Als zweiten Act an diesem Abend wird das recht neue Projekt FARCE aus Wien spielen. Farce ist das Solo-Projekt von Veronika, die zuletzt noch Gitarre bei der Stuttgarter Black Metal-Band BODEN spielte. Die Musik bezeichnet sie als Fake Lofi Fuzz Pop. Anfang 2017 erscheint ihr Album auf Meta Matter Records.

21

Januar

Samstag

Poetry Slam Esslingen

Poetry Slam Foto

Der Dichterwettstreit im Komma!
❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄
Samstag, 21.01.17, 20 Uhr im Komma (Maille 5-9, 73728)
Einlass um 19 Uhr
❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋❋
Texte, Performances, Kleines und Großes, Witziges und Tragisches.
❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉ ❉

Der Poetry Slam Esslingen lädt zu einer wunderbaren Januar-Neujahrs-Ausgabe! Wieder mit wunderbaren Poetinnen und Poeten aus Nah und Fern sowie musikalische Gäste.

Was ist Poetry Slam überhaupt:
Poetry Slam, der moderene Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder Literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt, szenische Hilfsmittel (Kostüme, Re­quisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

20

Januar

Freitag

Konzert: E (US, Thrill Jockey, Thalia Zedek, Karate, Neptune) + ELARA (D)

eeeeeee

Vorverkauf auf Reservix (11 €, Schüler*innen mit Schülerausweis 5€): http://bit.ly/2gx63tw

E (A Band Called E) ist eine Alternative-Band aus Boston, bestehend aus Thalia Zedek (Come, Uzi, Live Skull), Jason Sanford (Neptune) und Gavin McCarthy (Karate). Ihr Debütalbum “E” ist auf Thrill Jockey Records erschienen. Über sich selbst sagen E, dass sie Musik spielen, die ihre verschiedenen Stile und musikalischen Hintergründe miteinander verbinden, dabei jedoch Individualität und Eigenarten hervorheben. Durch ihre jeweils jahrzehntelange Erfahrung in alternativen Musikszenen haben E durch gemeinsame Anstrengungen einen mechanischen, industriellen, aber doch emotionalen Sound geschaffen, wie es nur 3 Veteranen schaffen könnten, denen es gelingt, harmonisch gemeinsam zu arbeiten. Ihr self-titled Debütalbum ist jugendlich experimentierfreudig, explosiv und doch zurückhaltend. Eine interessante Mischung, wie wir finden.

Hier reinhören:

Eröffnet wird der Abend von der jungen Psychedelic/Stoner-Band ELARA aus der Region Stuttgart, deren Sound und Hingabe zur Musik in den treibenden, ideenreichen Songs zum Ausdruck kommt.

13

Januar

Freitag

Mono für alle! / Zystem / Triple T.H

mono for all

Mono für Alle! kommen nach langjähriger Abstinenz mal wieder nach BaWü. Und wer meint, dass die Konzerteskalation vom letzten Mal nicht mehr zu überbieten ist, der hat vielleicht recht, vielleicht aber auch nicht. Denn die Lage hat sich dramatisch zugespitzt. Der griechische Frühling ist tot, die Zäune um Europa wachsen, die Rechte triumphiert, AfD, Brexit, Trump, Gentrifizierung, Klimawandel, S21… alles geht plötzlich ganz schnell.

Mono für Alle! liefern im dritten und letzten Teil ihrer Tour einen wütenden und radikalen Rundumschlag gegen die kapitalistische Katastrophe und zeigen gleichzeitig, wie Alternativen aussehen können: Selbstorganisation, DIY-Konzerte in höchster Vollendungsform, handgenähte Shirts und *Eintritt auf Spendenbasis*, wo niemand ausgeschlossen wird. Als Spezialgäste stehen außerdem auf der Bühne zwei besonders interessante Vertreter der post-modernen Punk- und Beatmusik: Zystem (Esslingen) und Triple T.H (Hannover). Es wird spannend!

*Spenden-VVK gibt es ab 1. Dezember unter www.monofueralle.info

Mono für Alle! www.monofueralle.info

Zystem punk aus Esslingen https://zystem.bandcamp.com/releases

Triple T. H. in your face core Hannover https://triplethrules.bandcamp.com

10

Januar

Dienstag

Sonars (IT/UK) + Jamhed (ES)

Sonars-Foto-02

Vorverkauf auf Reservix und allen VVK-Stellen 8€, Schüler*innen 5€ mit Vorlage Schülerausweis:
http://tinyurl.com/vvk-sonarsjamhed

Sonars sind eine dreiköpfige Astral-Pop-Gruppe aus Brighton (UK) und Bergamo (IT). Die Band wurde von den englischen Brüdern Frederick und David Paysden, an Gitarre und Drums, und Serena Oldrati an den Keyboards gegründet. Ihr retro-futuristischer Sound ist durch Neo-Psychedelische Bands wie Flaming Lips, MGMT oder Tame Impala sowie die Liebe zum 60s- und 70s-Rock inspiriert. Ihre eigenproduzierte Debüt-EP wurde im Januar 2015 veröffentlicht und stieß auf sehr viel positive Rückmeldung. Sie beschreibt die fiktive Reise des Astronauten Jack Rust auf seinem Raumschiff Dragonfly, beeinflusst durch Comics wie Jeff Hawke oder Doctor Strange. Sonars wissen mit schöner harmonischer Psychedelic-Rock-Musik zu begeistern und wissen diese aufgrund großer Tourerfahrung auch auf die Bühne zu bringen.

www.sonarsmusic.com
Als zweiten Act dürfen wir jamhed aus Esslingen verkünden. Schöner poppiger psychedelic Sound, der auf der einen Seite mitreißender kaum sein kann und auf der anderen Seite liebevoll harmonisch gestaltet ist. Ihr zweites Album “Lollipop Giveaway In Wee Wah Wonderland” von 2015 wurde unter anderem von detektor.fm als Platte des Monats gekürt. In den letzten Jahren hat sich Jamhed zu einer Band entwickelt, die eng mit der Stuttgarter Underground-Szene verwurzelt ist und den Sound der Stadt sicher auch beeinflusst.

http://www.jamhed.com/

band-des-monats-jamhed

Mit diesem wunderbaren Winterkonzert bringen wir ein heißes Konzerterlebnis in eure unterkühlten Seelen.

 

7

Januar

Samstag

Vortrag und Diskussion: Damaged Goods – 150 Einträge in die Punk-Geschichte

fullview.php

Wir beschäftigen uns mit der Geschichte des Punk und fragen uns welche Bedeutung Punk hatte und was Punk heute bedeutet. Es wird einen Vortrag und eine interaktive Diskussion mit Musikbeispielen geben.

Als Gäste begrüßen wir Armin Hofmann (X-Mist, Nagold), Michael Zuckle (Beau Travail, Köln) und Jonas Engelmann (Ventil Verlag, Mainz, Herausgeber des Buchs). Moderieren wird Fabian Zeh (Komma, Unter dem Radar).

ARMIN HOFMANN (Nagold)

Für das Buch hätte er am Liebsten was über KLEENEX (bzw. LiLiPUT) geschrieben, weil dies damals sein Einstieg bzw. Erweckungserlebnis war. Armin Hofmann hatte die Band zufällig im Schweizer TV in einer Vorabendsendung (“Karusell”, sowas wie das schweizerische Pendant zu der damaligen ZDF-Drehscheibe) gesehen und dies löste bei ihm zwiespältige Gefühle aus: Quasi gleichzeitig “Boah, sind die schlecht, das kann ja jeder…” wie auch “Leck mich am Arsch, sind diemega-hammer-cool, sowas hab ich ja noch nie gesehen!” – Er war fasziniert und seine bisherige Welt auf den Kopf gestellt. Ab dem Zeitpunkt war PUNK für Armin Hofmann DAS DING schlechthin! Und von Anfang an war ihm dank KLEENEX klar, es geht dabei nicht um das musikalische Können oder eine bestimmte Form und einen Stilbegriff, sondern um die Idee, der Ausdruck und die Attitüde, die dahinter stecken bzw. zum Vorschein kommen. Euphorisiert und engagiert fing er an selbst zu Hause mit einer Bassgitarre, einem Korg-Synthesizer, zwei Mikros und einer Stereo-Anlage auf ganz dilletantische Art Musik zu basteln. Ohne Rücksicht auf Können, Peinlichkeit oder anderen Kriterien (als meinen eigenen). Aus dem Tauschen von Kassetten wurde ein kleiner Mailorder. Der wurde immer grösser und irgendwann (so um 1985) entstand dann auch die Idee zu einem
Platten-Label. http://x-mist.de/

MICHAEL ZUCKLE (Köln):

Michael Zuckle ist Betreiber des Kölner Plattenlabels Beau Travail und Musiker. “Zuckles musikalische Sozialisation lässt sich [seiner] Labelpolitik gut ablesen, von Deutschpunk über Noise bis zum amerikanischen Postcore reicht das hörbare Spektrum, er spricht aber auch gerne von Bob Dylan und Prefab Sprout als wichtigen Einflüssen. Von Bad Salzuflen, diesem Nest in der Tiefe der ostwestfälischen Provinz, aus dem so viele maßgebliche Popmenschen (u.a. Bernadette la Hengst, Jochen Distelmeyer) in die Welt starteten und in dem Zuckle 1974 geboren wurde, zog er Mitte der Neunziger nicht an die Elbe, aber an den Rhein.”, schreibt die Kölner Stadtrevue (www.stadtrevue.de)

JONAS ENGELMANN (Mainz):

Jonas Engelmann, Jahrgang 1978, war von 1993 bis 1998 Mitglied der selbst im Rhein-Lahn-Kreis völlig unbekannt gebliebenen Punkband Brigade Staatsfeind. Schreibt heute lieber Bücher über Musik, Comics und Literatur, als selbst Musik zu machen, ist studierter Literaturwissenschaftler, ungelernter Lektor und freier Journalist für »Jungle World«, »konkret«, »Zonic«, »Missy Magazine« und andere, lektoriert Bücher für den Ventil Verlag und gibt die »testcard« mit heraus. www.ventil-verlag.de

ÜBER DAS BUCH:

Und das sagt der Ventilverlag zum Buch: “40 Jahre keine Zukunft. Wir gratulieren! Zum 40. Punk-Jubiläum haben wir Wegbegleiter des Ventil Verlags gebeten, unserem wichtigsten ­musikalischen Wegbegleiter eine Liebeserklärung zu verfassen. Entstanden sind rund 150 Texte zu zentralen Alben der Punkgeschichte, zu ­Lieblingsplatten, übersehenen Perlen und ­Klassikern. Von »Never Mind The Bollocks« und »The Modern Dance« über »Zen Arcade« und »I Against I« bis zu »Pussy Whipped« und »Wasser Marsch!« laden wir ein zu einer Reise durch vier Jahrzehnte »No Future«, zu den Alben, die Punk und die Musikgeschichte geprägt haben und bis heute prägen. Gefärbt von persönlichen ­Erinnerungen, angereichert mit absurden Anekdoten und unbekannten Hintergründen wird Bekanntes neu beleuchtet und Unbekanntem ein Platz in der Historie von Punk gesichert.”
Infos zum Buch/Verlag: www.ventil-verlag.de/titel/1749/damaged-goods

24

Dezember

Samstag

Emotion & Extase – Die Weihnachtsparty in Esslingen

Emotion-und-Extase-2016-FB

Same procedure as every year: Im KOMMA findet die allseits bekannte, beliebte und gut besuchte Weihnachtsparty statt. Für die musikalische Gestaltung der Nacht sorgen Raumatik (Kollektiv für tanzbare und experimentelle elektronische Musik, Techno, House, Electro), Kangu (Basstelecke, Esslingen) und Modul8 (Dubwars, Esslingen).

Im fuenfbisneun legt Luca Gillian auf. (Electro/New Wave/(Italo) Disco)

Wir freuen uns auf ein schönes Come-together und eine Nacht voller Extase.

Beginn: 22 Uhr

Eintritt: 7 € Abendkasse

 

P.S.:

Tickets für Emotion & Extase – Die Weihnachtsparty in Esslingen können bei uns im KOMMA erworben werden: Von 20.12-22.12. jeweils von 12:00 bis 20:00. Die Tickets kosten 7 Euro.