Loading Events

Vergangene Veranstaltungen

5

Februar

Freitag

Phi + 18 Strings (Indie)

Amphi1

Die Esslinger Band Phi verbindet zahlreiche Genres wie Rock, Funk, Jazz oder Reggae zu ihrem ganz eigenen Stil. Elektrisch. Mal laut. Mal leise. Immer wieder auf der Bühne neu interpretiert.  Mehr Infos und Kontakte: facebook.com/phiandmusic

Als zweite Band haben Phi die sechsköpfige Akustik-Pop-Band 18 Strings eingeladen. Laut Phi hat die Band erfolgreich den eigenen Stil gefunden. “Was ursprünglich als eine von Blink-182 inspirierte Rockband geplant war, entwickelte sich über die Zeit von einem Singer/Songwriter-Duo zur sechsköpfigen Akustik-Pop-Band. Die Harmonie von Sound und Texten entführt in eine andere Welt; insbesondere dann, wenn zu dem fulminanten Vocal Sound gezielt gesetzte Streicherklänge hinzukommen.” www.18strings.de

Abendkasse 4 €/ Ermäßigt 3€

31

Januar

Sonntag

Platten hören

12471533_10205674346559219_6054949935405401810_o

Platten hören. Wir laden dazu ein, Songs mitzubringen, die einem persönlich gerade als sehr wichtig oder bedeutend erscheinen und vielleicht der nächsten Klassiker in Deiner Plattensammlung sein könnten. Zerrisse sind natürlich auch erwünscht. Plattenspieler/CD-Player/Kabel für Eure Phones haben wir für Euch aufgebaut. Dazu gibt es Getränke. Der Eintritt ist frei.

Das war die Playlist vom letzten Mal:
Warpaint – Warpaint | Mecano – Entitled | Omar Souleyman – Bahdeni Nami | Die Säulen des Kosmos / Mosquito Ego – s/t Split (Song: Das Unendliche) | Ólafur Arnalds & Nils Frahm – Life Story Love And Glory | Angry Angles – Apparent-Transparent | Lust for Youth – International (Song: New boys) | Darkness Falls – Alive in us | Ranglekods – Straightjacket  | Hudson Mohawke – Lantern | The Velvet Underground – The Velvet Underground (Comp.) | The Mountain Goats – We shall all be healed | Kairo – s/t (Songs: Spacecup; Best friend) | Liquid Liquid – Optimo | Trentemøller – The last resort | WU LYF – Go Tell Fire To The Mountain | Colleen – Captain of None | Eno – Taking Tiger Mountain (By Strategy) | Pisse – Praktikum in der Karibik (Song: Ich fühle nichts) | Kommando Sonne-nmilch – Jamaica (Song: Das Verhör) | Slowdive – Souvlaki | Imaginary Cities – Hummingbird | Thom Yorke – The Eraser | Zugezogen Maskulin – Endlich wieder Krieg | The Dictaphone – s/t | Maserati – Rehumanizer | My bloody valentine – Loveless |The Mars Volta – Noctourniquet (Song: In Absentia) |Grimes – Art Angels | Dan Mangan – Oh Fortune | Grauzone – Wütendes Glas | Peer – Galaktika (Song: Drop D) | Jamie xx – In Colour | Gran – No love | Hot Chip – Why make sense? | Rangleklods – Straightjacket | Oneohtrix Point Never – Garden of Delete | Psytrance Heroes (Comp) | Giorgio Moroder – E=MC²

26

Januar

Dienstag

Triumph des guten Willens (Gegenfeuer Produktionen, 2016) Dokumentarfilm, 97 Minuten

Banner-Triumph-Komma-Homepage

Triumph des guten Willens (Gegenfeuer Produktionen, 2016) Dokumentarfilm, 97 Minuten, HD-Video, Farbe
Süddeutschland-Filmpremiere und Filmgespräch. Der Filmemacher ist im Komma zu Gast.

Die Dokumentation setzt sich filmisch mit den Texten des Publizisten Eike Geisel auseinander. Im Zentrum stehen Geisels Kritiken an der deutschen Erinnerungspolitik und seine These über die “Wiedergutwerdung der Deutschen”. Drei Texte Geisels aus den 1990er Jahren über die Neue Wache und das Holocaust-Mahnmal kontrastieren die heutigen Bilder der beschriebenen Gedenkstätten. Sie zeigen eine Normalität, die es eigentlich nicht geben dürfte.

Zudem analysieren ausführliche Interviews mit Alex Feuerherdt, Klaus Bittermann, Hermann L. Gremliza und Henryk M. Broder Geisels Thesen in Hinblick auf die gesellschaftlichen Verhältnisse heute. Von der politischen Biografie Eike Geisels ausgehend, zeichnet Triumph des guten Willens ein Bild linker Debatten der letzten Jahrzehnte und fragt schließlich nach der Möglichkeit von Kritik in unmöglichen Zeiten.

Interviewpartner: Klaus Bittermann, Henryk M. Broder, Alex Feuerherdt, Hermann L. Gremliza Sprecher: Robert Stadlober Kamera: Gregor Gärtner, Matthias Neumann, Mikko Linnemann Tongestaltung: Felicitas Heck Aufnahmeleitung: Magdalena Rensmann Co-Autoren: Arthur Buckow, Alex Feuerherdt Buch, Regie, Schnitt, Produktion: Mikko Linnemann

Eine Veranstaltung des Komma Esslingen mit Unterstützung von www.emanzipationundfrieden.de

18

Januar

Montag

Xtensions (Vorlesungen der Lazi Akademie): “Urheber- und Verwertungsrechte in der Medienbranche”, Gast: Frank Jedam

 

 

Fällt leider aus!

Lazi_xtensions_da6f3e75fe

Urheber- und Verwertungsrechte in der Medienbranche

Übersicht über Urheberrechte, die Verwertungsrechte des Urhebers und deren Einschränkungen.

Alles, nur nicht x-beliebig – Die Xtensions sind das Vorlesungs- und Veranstaltungsprogramm der Lazi Akademie außer Haus – im Komma Esslingen – und daher auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Motto hier: Interessante Leute treffen, interessante Themen erleben, interessante Gespräche führen.

16

Januar

Samstag

Poetry Slam

Poetry-Slam-Banner

3

Januar

Sonntag

ANTIFA CAFÉ – GESCHICHTSREVISIONISMUS IN PFORZHEIM UND DRESDEN

Antifa Café 03.01.16 schmal

Die Antifaschistische Aktion Esslingen lädt am Sonntag, den 03. Januar 2016 zum ersten Antifa Café im neuen Jahr ein.

Dieses Mal bekommt ihr Beiträge zum Thema Geschichtsrevisionismus in den Städten Pforzheim und Dresden zu hören.

Zur Verpflegung gibt es wie immer Kaffee und leckeren Kuchen.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

afaesslingen.wordpress.com

@ KOMMA (Maille 5-9, 73728 Esslingen)  |  Eingang über den Hof

24

Dezember

Donnerstag

Emotion und Extase (Die Party an Weihnachten)

JPEG_Banner_FB_E

Party!

Großer Saal: Raumatik – Techno/House
Kleiner Saal: Luca Gillian & Gast – Electro/New Wave/Disco
Fuenfbisneun-Floor: The Man from Bolivia (Hansito)

Die Party an Weihnachten: Emotion und Extase (sic!) Auflegen werden Leute von Raumatik und Luca Gillian (Die Selektion), die Party beginnt um 22.00 Uhr. Emotion und Extase ist die zentrale Party am Heiligen Abend nach der Bescherung und sicher wieder ziemlich gut besucht. Musikalisch gibt es eine feine Mischung aus elektronischer Musik und keinen Partyschrott!

19

Dezember

Samstag

Poetry Slam

Poetry-Slam-Banner

18

Dezember

Freitag

Youth Against Antisemitism – Vortrag: Dr. Sebastian Bartoschek, Live: Björn Peng + PRSLM + DJs

12308716_10207293003539779_6603094826269085680_n

„Politische Bildung trifft Subkultur“: Vortrag, Konzert, DJs, Essen

Referent: Dr. Sebastian Bartoschek (Journalist und Psychologe)

Live: Björn Peng (Electro/TechnoPunk, Freiburg), PRSLM (Techno-Rap, Berlin)

+ DJs

Eintritt: gegen Spende.

Den jungen Veranstalter_innen ist es ein wichtiges Anliegen, Antisemitismus im Zusammenhang mit sekundärem Antisemitismus, Antizionismus, Antiamerikanismus und Verschwörungstheorien zu thematisieren, darauf liegt der Schwerpunkt des Vortrags von Dr. Sebastian Bartoschek. Nach dem Vortrag laden die Veranstalter zum Konzert, zum Tanzen und zu Israelischen Essen ein. Zu Gast sind zudem der Freiburger Technopunk Björn Peng sowie PRSLM (sprich: Perousalem), ein Berliner TechnoRap-Kollektiv, bestehend aus MC, Beatproducer und DJ. An den Plattentellern stehen u.a. die DJs Fabian Zeh, Benjamin Schröter & Fabian Brüssow.
Die Veranstaltung findet ebenfalls im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung statt.
Eine Veranstaltung im Komma Esslingen mit Unterstützung von Emafrie, Komma Esslingen, Amadeu Antonio Stiftung, Junges Forum DIG Stuttgart und mittlerer Neckar, FOBI aktiv und LAK Schalom in der Linksjugend.
www.sebastian-bartoschek.de
www.prslm.bandcamp.com
www.p3ng.de

14

Dezember

Montag

Xtensions (Vorlesungen der Lazi Akademie): “Rock, Paper, Scissors”, Gäste: Florian Haßler & Maximilian Zenk

Lazi_xtensions_da6f3e75feRock, Paper, Scissors

oder: wie man mit einfachen Materialien perfekt durchgestaltete Stop Motion-Filme macht.

Alles, nur nicht x-beliebig – Die Xtensions sind das Vorlesungs- und Veranstaltungsprogramm der Lazi Akademie außer Haus – im Komma Esslingen – und daher auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Motto hier: Interessante Leute treffen, interessante Themen erleben, interessante Gespräche führen.