Loading Events

Vergangene Veranstaltungen

7

April

Samstag

Doom In Bloom: Cardinals Folly, Messa, Bees Made Honey in the Vein Tree, B.S.T., From Yuggoth, uvm.

 

29684253_358711497870093_4222941013862722929_n

Einlass: 17:00, Beginn: 18.00

Das DOOM IN BLOOM Festival kehrt zurück!
Mit dieser sechsten Ausgabe wird abermals ein handverlesenes Line-Up mit Doom Bands aus der Region und darüber hinaus präsentiert. Mit unserer familiären Atmosphäre und viel Detailverliebtheit bleiben wir 2018 der Doomszene erhalten und bieten einen Treffpunkt für alle Freunde der musikalisch etwas langsameren Gangart. Dabei gilt wie immer: Non-Profit und viel Herzblut. DIY or DIE!

Tickets im Vorverkauf: Einzelticket 17 € / Kombi-Ticket mit Into Nothingness – Another Night Full Of Void (14.4.) 30 €

LINE UP:

Cardinals Folly (Helsinki, Finland)
BEWARE, DERANGED PAGAN SONS TAKING OVER! We are very excited to announce that traditional doom bastards Cardinals Folly from Helsinki will bang your heads with their three-bladed heavy doom at our festival. One of their rare shows in Germany!

cardinalsfolly.bandcamp.com
youtu.be/TUoUPoJcYvw

Hangman’s Chair (Paris, France) MUSSTEN LEIDER AUS FAMILIÄREN GRÜNDEN ABSAGEN! CANCELLED DUE FAMILIAR REASONS!

MESSA (Treviso, Italy)
Evoking, vintage doom with a dark jazz twist. Deliciously haunting female vocals, rhodes piano and 70’s fuzz guitars combine to conjure a sound that is all of their own. The band has moved from the droning occult doom of their first LP ‘Belfry’ to a new, darker and more atmospheric approach to their unique sound. This evolution is clearly showcased in their new record ‘Feast for Water’, a concept album centered on the introspective, symbolic and ritual features of the liquid element. Doom in Bloom Festival VI is very honoured to host the official EU (excluding Italy) release show of their new LP “Feast for Water”, out 6th April on Aural Music.

messa666.bandcamp.com
youtu.be/3wcWnQBlOy4

Bees Made Honey in the Vein Tree (Stuttgart)
Psychedelic Doom Rock from one of the most promising, german newcomers of 2017 (#15 of 20 in debut albums 2017 at The Obelisk). Beautiful and eerie psychedelic mixed with rockin’ doom riffs charakterized their heavy and variable sound.

beesmadehoneyintheveintree.bandcamp.com
youtu.be/mhGz72AVXNY

B.S.T. (Hamburg)
Hamburg City Doom – slow, melancholic, traditional with a pinch of sludge, lots of melody and german lyrics.

bstdoom.bandcamp.com
youtu.be/ipI7er1WD4w

From Yuggoth (Dresden)
Monolithic riffs from the depth of a distorted, dirty and unearthly reef deep down on a foreign planet somewhere in the universe. Transcendental in terms of volume and repetition to take you through the psychedelic ether. Cosmic Horror Space Doom?

fromyuggoth.bandcamp.com
youtu.be/nnKTqPlDHMI

 

Tickets im Vorverkauf: Einzelticket 17 € / Kombi-Ticket mit Into Nothingness – Another Night Full Of Void (14.4.) 30 €

 

6

April

Freitag

The Marble Man (Post Singer/Songwriter)

28946946_1873603662680759_3367861308147168305_o

Unsere Bar Fünfbisneun präsentiert den The Marble Man. Die Band spielt hauptsächlich Stücke ihres 2018 erscheinenden vierten Albums. Darunter werden auch einige Live-Premieren sein.

“Als im Jahr 2007 Sugar Rails, das Debütalbum von The Marble Man erschien, waren die Kritiker durch die Bank wie vom Donner gerührt. Denn die Songs des damals 18 Jahre jungen Josef Wirnshofer aus Traunstein im Chiemgau künden nicht nur von Talent. Sie vereinen Souveränität und Leichtigkeit, also Eigenschaften, die man normalerweise nicht von einem Abiturienten erwartet. Drei Jahre später folgt mit Later, Phoenix… Album Nummer zwei. Darauf befinden sich Songs, die allesamt als Blaupause für zeitloses Songwriting herhalten könnten. Aus ihnen sprechen ein Ernst und ein Fatalismus, die man auch einem 21-Jährigen kaum zutraut. Mit Later, Phoenix… hat The Marble Man ein klassizistisches Songwriting-Album vorgelegt. Die Strophen sind gedrechselt, die Refrains sind geschnitzt.”

Foto: Susanne Steinmaßl

https://www.youtube.com/watch?v=FXNgcBAeVQM&feature=youtu.be

24

März

Samstag

Station 17 (Hamburg) + Datashock (Saarbrücken) – Experimental/Gruselkraut

artist_station_17

STATION 17
Wer Station 17 über die vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte verfolgt hat, der weiß: das einzig beständige an dieser Band ist der Wandel. Sich zu entwickeln, Grenzbereiche auszutesten – darum ging es stets, seit sich die Band 1989 als Projekt einer Wohngruppe in Hamburg gründete. Nun veröffentlicht die Band ihr neues Album “Blick” bei dem Experimental-Label Bureau B. Hierfür hat sich Station 17 Verstärkung diverser Szenegrößen geholt: faUSt, Andreas Spechtl, Andreas Dorau, Ulrich Schnauss (Tangerine Dream), Schneider TM, Datashock und viele mehr.

Station 17 emanzipierte sich immer weiter vom Grundgedanken des reinen kreativ-sozialen Projekts und wuchs zu einer bedeutenden Formation im Bereich der experimentellen Musik.
Mehr: http://www.17rec.de/artists.htm

DATASHOCK (Gruselkraut, Saarbrücken)
“Like a free-folk-informed update on Amon Düül” sagt das englische WIRE Musikmagazin. Datashock, ein multiinstrumentales, musikalisches Kollektiv, verliert sich seit 2003 in den Kleiderschränken ihres Bewusstseins, spielen unerschrocken mit allem, was sie darin finden können, probieren bunte Klang-Kleider an und senden aus den Tiefen des weiträumigen Möbels psychedelisch-experimentellen Gruselkraut.
Mehr: https://datashock.bandcamp.com/

Vorverkauf: 9 Euro (Schüler*innen 5 Euro)/Abendkasse 12,00 Euro

Reservix_Logo

 

22

März

Donnerstag

УТРО (Motorama) & Die Selektion (D)

27459388_1771049709592478_3230782402608139850_nKOMMA Kultur Esslingen und Sweet & Tender Hooligans Club präsentieren:

Утро (Rostov-On-Don) Post Punk – Experimental Synth Punk
www.facebook.com/ytrorty

Утро ist das experimentellere, düstere, russischsprachige Alter Ego von Motorama, welche uns schon mehrmals mit tollen und ausverkauften Konzerten im Komma beglückt haben. Gegründet von Vladislav Parshin in Rostov-On-Don unter dem Einfluss von alten Sowjet-Bands sowie deutscher und englischer Post-Punk Musik. Seit 2015 verzichtet das Trio auf Gitarren und experimentiert mit Synth Bass, Synthesizern und Vocal-Effekten. Nach zahlreichen erfolgreichen Motorama-Tourneen kommen Утро im März 2018 erstmals auch für mehrere Shows nach Deutschland und nach Esslingen.

Die Selektion (Stuttgart) – Electronic Body & Love Music
www.facebook.com/selektionselektion

Einlass 20.00, Beginn 20.45

Hier gibt es Tickets: hier

17

März

Samstag

Poetry Slam Esslingen März 2018

22339032_1465751193542665_5077300354987644835_o

Poetry Slam Esslingen am Samstag, 17.03.2018 um 20:00 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Komma Esslingen, Maille 5-9, 73728 Esslingen

Eintritt: Vorverkauf (8€ / 6€ ermäßigt): https://komma.reservix.de/tickets-poetry-slam-esslingen-in-esslingen-komma-esslingen-am-17-3-2018/e1157310

Abendkasse: 9€ / 7€ ermäßigt

Poetry Slam, der moderne Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf.

Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderen auf:

Moritz Schetter (Berlin)
Jan Möbus (Remscheid)
Hank M. Flemming (Tübingen)
Lena Stockoff (Tübingen)
 
Musikalischer Gast: Maike

3

März

Samstag

13. ROW – ROCK for One World Benefizfestival 2018

22308820_1424937327560919_5651701044491424548_n

“Mit dem Headliner Freedom Call kommen quasi alte Bekannte zum Festival, da sie schon einmal das ROW mit ihren Songs und der guten Stimmung beehrten.Mit PSYCHOPUNCH konnte man zum ersten Mal eine schwedische Band für sich gewinnen.Auch sie sind für eine sehr gute Live-Atmosphäre bekannt und so dürfte auch diese Bestätigung ein voller Erfolg werden. Mit The Unity, sowie Red Raven hat man sich zudem zwei jüngere Acts ins Boot geholt, die in letzter Zeit mit ihren neuesten (grandiosen) Veröffentlichungen, einigen Staub aufgewirbelt haben.Ich denke, dieses Line Up spricht für sich und so wird sich der geneigte Fan wohl nicht lange überlegen müssen, ob er sich ein Ticket ordert, oder nicht.Doch auch diesmal gilt, nicht zu lange überlegen, denn die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass den Letzten bekanntlich die Hunde beißen, da das ROW immer wieder ausverkauft war.”

Zur Rock One World Hompage: www.rock-one-world.de

17

Februar

Samstag

Poetry Slam Esslingen

22339032_1465751193542665_5077300354987644835_o

Am Samstag, 17.02.2018 um 20.00 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)

Eintritt: 8€ / 6€ ermäßigt

NEU! Tickets im Vorverkauf erhältlich: https://komma.reservix.de/tickets-poetry-slam-esslingen-in-esslingen-komma-esslingen-am-17-2-2018/e1125417

Poetry Slam, der moderne Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf.

Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderen auf:

Kathi Mock
Josephine von Blütenstaub
Lisa Maria Olszakiewiecz
Richard König

Als Feature: Florian Ehrmann (Singer Songwriter)

15

Februar

Donnerstag

Sólveig Matthildur (ISL, Synth Wave) + Perigon (D, Dark Ritualistic Pop)

26850154_1755253984505384_3131191887482780271_o

Komma Esslingen & Sweet & Tender Hooligans Club präsentieren:

Sólveig Matthildur (Reykjavík, Electronic Pop – Synth Wave)
Sólveig Matthildur ist eine isländische Musikerin, die u. a. in der Cold Wave Band Kælan Mikla mitwirkt und das DIY Magazin Myrkfælni betreibt. Mit ihrem neuen Soloprojekt schafft sie elektronische Klangwelten und besingt diese auf isländisch.

Perigon (Hamburg/Stuttgart, Dark Ritualistic Pop – Experimental)

Mehr Infos folgen …

10

Februar

Samstag

Komma Winterfest: Chain And The Gang, Wandl, Der Täubling, Wolf Mountains, Noseholes uvm.

Winterfest_Plakat_Druck-homepage

Komma Winterfest am Sa, 10.02.2018, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
LIVE:
Chain And The Gang (Washington D.C.)

Legendary IAN SVENONIUS Supergroup, Crime Rock / Music not for everyone. Die Band um den wohl besten Performer aller Zeiten, Ian Svenonius, tourt wieder mit neuem Album “Experimental Music”. (Diesmal mit Star-Besetzung mit Mitgliedern von TYVEK oder den GORIES). “Experimental Music” ist kein minimaler Rock’n’Roll mehr: Es klingt groß, fett, knallig und hämmernd und ist eher eine direkte Antwort auf die experimentelle Musik und macht Schluss damit.

 

Wandl (Wien, Electronica/Soul)

Der 22-jährige Wandl hat sich in den letzten Jahren zu einem der progressivsten und interessantesten Produzenten Europas entwickelt. Sphärisch, bassig, based spannten seine Veröffentlichungen den Bogen zwischen Brainfeeder-Beatschule und Schlafzimmer-Soul.

Der Täubling (Leipzig, Hiphop/Rap)

Ein Rapper mit Hasenohren ließ vor einiger Zeit verstörte HipHop-Fans zurück. Nun kehrt Der Täubling mit neuem Album auf Sichtexot zurück. “Dieser Täubling schmeckt bitter-süß und ist möglicherweise Deutschraps Young Thug. Krächzend und schreiend hetzt er über seine Beats, kichernd und schluchzend lässt er Assoziations­ketten ins Leere laufen.” (Juice)

 

Wolf Mountains (Stuttgart, Garage/Noise/Pop)

Reinhold Emerson (Mosquito Ego), Kevin Kuhn (Die Nerven, Karies) und Thomas Zehnle (All Diese Gewalt, Levin Goes Lightly) sind Wolf Mountains – endlich mal wieder zurück im Komma und immer gern gesehen bei uns. Mit neuem Album “Superheavvy” (This Charming Man Records) und dem schroffen, waberigen Sound zwischen Garage Rock, Lo-Fi Punk und Psychedelia mit starker Affinität zu catchy Pop-Hooks. Eine unbeschwerte Attitüde kreuzt sich mit Düsternis und süßlicher Melancholie, dem Gefühl des letzten Wochenendes der allerletzten Sommerferien.

Noseholes Band (Hamburg, Post Punk/Garage Jazz/Disco)

Noseholes, eine recht neue Band auf ChuChuRecords, die mit ihrer Debut-LP “Danger Dance” eine fantastische Disco Variante des Post Punk / No Wave darbieten. Tanzbare, eingängige Underground Hits mischen sich mit experimentellen Songs. “Noseholes kommen zwar aus Hamburg, klingen aber nach New York” (Trust).

 

TRAP LAB Aftershowparty
Direkt nach den Bands: Das neue Party-Format mit wechselnden Acts im Komma. Musikalisch bewegen sich die DJs zwischen Bass, Trap, Grime, Dance und Bass Music, experimentieren aber gerne mit düsterem Drone und Ambient oder werden technoid.

Vorverkauf (10€ + 2€ Gebühr):

https://komma.reservix.de/tickets-komma-winterfest-2017-in-esslingen-komma-esslingen-am-10-2-2018/e1110234

7

Februar

Mittwoch

Pisse (D, Punk) + Stink (CH, Punk)

notdurftnotfall
Ihr habt euch wahrscheinlich auch schon gefragt, was ist eigentlich aus PISSE geworden, den vielversprechenden musikalischen Präzisionsschrottverwertern aus Hoyerswerda, mit Unterhaltungsknüllern wie “Scheiß DDR, scheiß BRD, scheiß Europa”, “Ich möchte alt sein” oder “Ich bin der schönste Mann in der Nervenheilanstalt”, die in Dauerschleife auf eurem Telefon liefen? Als ihr jedesmal den Lautestärkeregler des Radios nach oben gerissen habt, wenn die majestätischen Eingangsakkorde von “Marlboro Mann” erklangen? Von denen ihr nicht nur die Platte, die Kassette, die CD, das T-Shirt, sondern auch noch die Deluxe-Edition gekauft habt? Und den ganzen Krempel dann auf den Sperrmüll gestellt habt, um Platz in der Wohnung zu schaffen? Tja, werte Spießer, es ist wieder so weit: die häßliche Bestie erhebt erneut ihr Haupt und geht im Februar auf Tour.
«Minimalist German punk. Everything’s kept bare bones, from the songs’ basic structures to the no-frills delivery, with the only “sophistication” rearing its head is the odd simple synth lead that bubbles up here and there.»
«Der Bass ist wie ein unangenehm betrunkener Onkel der zu nah neben einem sitz während die Gitarre gröhlt wie ein alter Klassenkamerad den man ausversehen mit auf die Soliparty ins AZ mitgenommen hat.»
«Pisse sind angeblich anders drauf» (Stimmt aber nicht. Pisse sind ganz normal drauf.)
STINK (Bern, Punk)
Ganz spontan wird als zweite Band STINK aus Bern spielen. Punk Urgesteine. Mit ganz neuem Album spielen sie bei uns ihr allererstes Deutschlandkonzert.