Loading Events

Vergangene Veranstaltungen

23

November

Freitag

FÄLLT AUS! Human Abfall (Stuttgart) + Huff Duff (HH)

Human-Abfall_MarkusMilcke

ACHTUNG: DAS KONZERT IST ABGESAGT! :-( Konzert mit Human Abfall und Huff Duff findet nicht statt! Tickets werden erstattet. Evtl. wird es einen Ersatztermin geben.

 

Human Abfall bestehen seit Herbst 2011 aus Menschen, die an unwirtlichen Orten wie Stuttgart und Berlin leben müssen – den Städten der Verachteten, wo wirklich niemand auch nur mal für eine halbe Stunde tot über dem Nachbarszaun hängen möchte. Trotz oder gerade wegen des unumstößlichen Molochs ihres Lebensraumes sind alle Augen und das Interesse der Öffentlichkeit auf die zurzeit, sagen wir, eigenständigste Punkband des Erdballs gerichtet. Das anziehende Soundgerüst besteht aus einem noisigen Gitarrensound mit knarzigen, dem Wave zugewandten Bassläufen und einem zielsetzend, minimalistisch scheppernden Schlagzeugbeat. Die Musik der Gruppe Human Abfall äußert sich in technikschwerem Rhythmus und ist mehr dystopische Stimmungsmalerei als einfach nur eindringliche Melodie. In den Texten werden Gefühle, Alltagsgegenstände, Zustände widergespiegelt und auf ein eindringliches Minimum reduziert. Keine Betroffenheit – denn über dieses Stadium sind Human Abfall längst schon hinaus. Der Sänger mit verirrt finsterer Miene verpackt den sperrigen Postpunk (nicht unähnlich Grauzone oder Campingsex) in Früh-80er-Deutschpunk (à la Mittagspause und S.Y.P.H.) mit verbraucht doppelbödigen Texten und schafft es trotz wutentbrannten, manisch wiederholten Dada-Parolen stets, dem Hörer eigene Bezüge zu persönlichen Realitäten zu entlocken. Individuen abstoßende, kafkaeske Erzählart verwoben mit den existenzialistischen Wirren des modernen Lebens in der Kampfzone des digitalen Kapitalismus wird wieder und wieder auf das Wesentliche verknappt. (Powerline Agency)

Mit dabei: HUFF DUFF (Hamburg)
Huff Duff ist ein Apparat. Er liebt Frequenzen. Sie kommen in Wellen, peilen die Hörer im Dreieck ein und fluten ihre Ohren mit vernebeltem Krach. Manche nennen es Noiserock, andere Postpunk. Dem Apparat ist das egal, er funktioniert. Seine Komponenten sind: Botschaft – Sissy Phosphor (ENIAC): Gesang, Telefon, Backform Cowbell Taktung – Herr Fust (VENUS VEGAS, DISHWATER, FRÖBE): Schlagzeug Tieffrequenz – Sun Dra (SOON LI): Bass Hochfrequenz – E. A. Schurckenstaat (SOLEMN LEAGUE, KURHAUS, HONIGBOMBER, FUN TOTAL): Gitarre
www.huffduff.bandcamp.com

 

 

17

November

Samstag

Karies (Stuttgart, Post Punk) + Scharping (Berlin, Pop/Rock/Kraut)

34436362_1751607991591643_1893902808839618560_o

Konzert mit Karies (Stuttgart, Post Punk, This Charming Man-Records) + Scharping (Berlin, Pop/Rock/Kraut) am Sa, 17.11.2018, 20 Uhr im Komma Esslingen

Tickets im Vorverkauf (11€ + 2€ Gebühr): https://komma.reservix.de/p/reservix/group/273323

“Alice” wird es heißen, das dritte Album nach „Seid umschlungen, Millionen“ und „es geht sich aus“. KARIES heißt die Formation, This Charming Man Records das Label. Aufgenommen, produziert und gemischt von Max Rieger, eine Zusammenarbeit, die mittlerweile seit fast sechs Jahren besteht. Das Ergebnis überrascht, wird manche vor den Kopf stoßen und einige werden durch “Alice” das erste Mal von KARIES hören. Gut so! Statt Gleichschritt, gehen KARIES diesmal zwei, drei Schritte auf einmal und unternehmen ästhetische Sprünge. Der Charakter der Produktion ist modern und es geht tanzbar, beschwingt und eingängig zu auf „Alice“ (mastered by Ralv Milberg), ohne dass die noisig-wavige Düsternis und Schwere gänzlich abgelegt wird. Die 80er Referenzen sind da, nostalgisch hängt dieser Zeit jedoch keiner nach, hier wird dieser Sound in die 10er befördert im Engtanz mit elektronischer Musik. Veröffentlicht wird im Herbst 2018 und wer das ganze live sehen möchte, besucht die Konzerte im September beim Reeperbahnfestival und im November.

37409392_1798877003528803_7188775874743762944_n

Eröffnen werden den Abend SCHARPING.

Mager bist du geworden, Deutschland. Was noch übrig geblieben ist vom einstigen Versprechen neuer, blühender Wellen in Ost-West-Germany stinkt zum Himmel, hängt am Zipfel der deutschen Wurststraße. Oder tanzt wie eine Horde besessener Hunde drum herum. Ein besseres Bald bejubelnd, das sich aber allein durch bloßes Besingen von Ekstase und Frohsinn sicher nicht einstellen wird. Weg damit. SCHARPING schlagen sich jedenfalls auf die Seite derer, die erst mal raus sind. Geboren erst letztens aus dem Schoße des Post-Punk – unter dessen wohligen Tisch man die Füße noch viel länger hätte stellen können – kappten die vier SCHARPINGs bald diese Nabelschnur. Elektrische Gitarre und Dringlichkeit können ja noch immer ganz schön erquickend sein, aber man kann das auch mal anders machen. Will heißen: Es gibt Riffs, es gibt Zerre, es gibt aber genauso Groove und Soft Rock. SCHARPING sind also der schamlose Dienstleister ihrer eigenen Generation. Jenen Jahrgängen, noch immer eingeengt zwischen Mama und Papa, die ein stabiles Autoverkäufer_innen-Leben führen, und den true Digital Natives, die viel besser wissen, wie man den Content der Zukunft produziert und den Selfie-Stick handelt. Vielleicht liegt die einzige Chance also im Kompromiss: Malochen wie Daddy, dabei gut aussehen wie die Influencer-Kids. In McDonald’s-Monopoly gewinnen und sich endlich das Reihenhaus im beschaulichen Berliner Ortsteil Schöneweide leisten. Kosmopolit sein und trotzdem ab und an mit Wodka Lemon abstürzen dürfen. Endlich einmal weinen dürfen, weil es uns schließlich schon immer etwas zu gut ging. SCHARPING sind Angelo Fonfara, Jermain Herold, David Hutzel und Kevin Kuhn.

16

November

Freitag

Poetry Slam Esslingen November 2018

22339032_1465751193542665_5077300354987644835_o

Poetry Slam Esslingen am Freitag (!), 16.11.2018 um 20.00 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)

im Komma Esslingen, Maille 5-9, 73728 Esslingen

Eintritt: Vorverkauf (8€ / 6€ ermäßigt): https://komma.reservix.de/tickets-poetry-slam-esslingen-in-esslingen-komma-esslingen-am-16-11-2018/e1239540

Abendkasse: 9€ / 7€ ermäßigt

Poetry Slam, der moderne Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf.

Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderen auf:
Samuel Kramer (Frankfurt)
Kim Catrin (Düsseldorf)
Anita Rafuna (Stuttgart)
Ramon Schmid (Esslingen)

Als Feature begrüßen wir Eloquentron3000 – der erste künstliche Dichter* der Poetry Slam Szene kommt zusammen mit seinem Programmierer Fabian Navarro aus Wien auf die Bühne und wird seine erstaunlichen wie beängstigenden Fähigkeiten zur Schau stellen.

Weiterer Termin: Samstag 15.12.

15

November

Donnerstag

Thaw, Five The Hierophant, Arrm

41558918_2118058014895164_1592977561627918336_n

KOMMA Kultur Esslingen & Coldvalley Cultists präsentieren:

THAW (PL), Avantgarde / Drone / Black Metal aus Sosnowiec, www.thaw.bandcamp.com
Das fünfköpfige Kollektiv aus Sosnowiec experimentiert seit über acht Jahren mit einer eigenwilligen Mischung aus elektronischen Soundscapes, atmosphärischem Ambient und wuchtigem Drone und Metal. Nach vier Alben und berüchtigten Konzerten auf u.a. dem Primavera, Doom Over Leipzig und Roadburn Festival freut es uns, diese einzigartige Band zum ersten Mal in der Region willkommen zu heißen!

Five The Hierophant (UK), Experimental / Jazz / Doom aus London, www.five-the-hierophant.bandcamp.com
Experimentelle und ritualle Klänge treffen bei Five The Hierophant auf Elemente aus Jazz und Doom Metal, was die vielfältige Instrumentierung der Band verdeutlicht.

ARRM (PL), Psychedelic / Post-Rock aus Sosnowiec, www.arrm.bandcamp.com
Ebenfalls aus Sosnowiec stammend, ist das Nebenprojekt der Thaw-Musiker eine Lehrstunde in meditativem und minimalistischem Ambient und psychedelischem Post-Rock.

Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

14

November

Mittwoch

LesART: Helene Hegemann

HeleneHegemann_500pxl

Die Stadtbücherei Esslingen, das Komma – Jugend und Kultur und die Buchhandlung Provinzbuch präsentieren:

Helene Hegemann ließt aus “Bungalow” im Rahmen der Esslinger Literaturtage LesArt
im Komma Esslingen, Maille 5-9, 73728 Esslingen
Moderation Julia Lutzeyer

Tickets hier.

In ihrem neuen Roman „Bungalow“ erzählt Helene Hegemann wieder von einer verwahrlosten Jugendlichen. Während ihre Mutter das letzte Einkaufsgeld versäuft, beobachtet Charlie vom Balkon ihrer Betonmietskaserne die benachbarten Bungalows und deren Bewohner: Sie lernt, dass es mehrere soziale Klassen gibt und sie selbst zur untersten gehört. Dann, kurz nach ihrem zwölften Geburtstag, zieht ein neues Ehepaar ins Viertel. Die beiden sind Schauspieler, unberechenbar, chaotisch, luxuriös, schlauer als alle anderen – und für Charlie das, was der Rest der Welt als ihre „erste große Liebe“ bezeichnen würde: Spielkameraden und Lover, größter Einfluss und größte Gefährdung.
Pressestimmen:

„Jeder Satz stimmt … was dazu führt, dass man das Buch von einem Moment auf den anderen bis zum Ende nicht mehr aus den Händen legt … Also springt man in Helene Hegemanns ‚Bungalow‘ vom Ende gleich wieder zum Anfang … und ist, tief berührt, schon dabei, diesen Roman ein zweites Mal zu lesen.“ – FAS

„Jugend war schon immer ein Verdammnis, und Hegemann erzählt davon mit einer so prekären Besessenheit, dass die Reaktion auf diesen Roman wie auf ihre bisherigen fast physisch ist. Es ist schwer, sich dieser Wucht zu entziehen.“ – Der Spiegel

Tickets hier.

 

 

13

November

Dienstag

ABGESAGT! Escape-ism (Ian Svenonius solo, Washington D.C.)

Escape-ism-Web

ACHTUNG! Das Konzert von ESCAPE-ISM am 13.11. muss aus persönlichen Gründen abgesagt werden. Wir
probieren den Termin so schnell es geht nachzuholen. :-(
Tickets werden von Reservix erstattet oder an der VVK-Stelle.

Einer der besten Performer mit Kult-Status, Ian Svenonius, mit seinem Solo-Projekt Escape-ism – bekannt von Bands wie Chain and the Gang, The Make-Up oder Nation of Ulysses.

“Ian Svenonius singt so schön trostlose Songs, die gleichermaßen in Herz und Geschlechtsteile knallen.
Neben Jon Spencer ist Svenonius auch noch einer der bestgekleideten und aussehenden Performer unter den offensichtlichen James-Brown-Fans seiner Generation. Nach knapp 30 Jahren Schaffen haut der Typ nun ein minimalistisch-düsteres Solodebüt raus, das neben Garagen-Soul zu jeder Sekunde den peitschenden, brutal kargen New- und No Wave von Suicide atmet. Drumbox, Fuzz-Gitarre, Bass, Kassettenspieler, Saxofon und Svenonius’ Singen, Sprechen, Klagen, Jauchzen, Kreischen, Schreien machen klar, dass hier eine Menge echt nicht in Ordnung ist. Mit voller Wucht knallen die Songs direkt in Herz und Geschlechtsteile, das Hirn kann man zu Hause lassen oder zu Svenonius rüberwerfen – und dann tanzen, tanzen, tanzen.” (Spex.de)

10

November

Samstag

Hell Over Esslingen – Stonerrock und Metal Festival

36538058_1921164067918438_4643276241623842816_n

9

November

Freitag

Hell Over Esslingen – Stonerrock und Metal Festival

36538058_1921164067918438_4643276241623842816_n

3

November

Samstag

Gad Whip (UK, Post Punk) / Locust Fudge: Abgesagt wegen Krankheit!

Konzert mit Gad Whip am 03.11.2018 im Komma Esslingen

Tickets: https://komma.reservix.de/tickets-locust-fudge-in-esslingen-komma-esslingen-am-3-11-2018/e1231959

LOCUST FUDGE haben leider aufgrund Krankheit abgesagt! Gute Besserung. 
GAD WHIP werden wie geplant spielen:

37115751_2108679565826908_3431957488327458816_n

Britische Band (genau gesagt aus Yorkshire und Lincolnshire), die zuvor schon (2017) eine beeindruckende 12″ auf dem New Yorker Label EVER/NEVER RECORDS (u.A. auch MOSQUITO EGO) veröffentlichte. Ihr Art-Noise-Rock und Post-Punk Sound ist wie eine Kollision der SLEAFORD MODS’schen “lyrical rants” (auch im inhaltlichen Sinne gemeint!) mit dem Erbe britischer Bands wie den SWELL MAPS und THE FALL, im post-industriellen No Wave Gewand. Das neue Album ‘Post Internet Blues’  erscheint im Sommer 2018 bei X-Mist Records.

https://gadwhip.bandcamp.com

3

November

Samstag

Thementag: Rechtspopulismus – Die neue Mitte?

Poster_RechtspopulismusVeranstaltung_03112018

Rechtspopulismus – Die neue Mitte?
Die Antidiskriminierungsstelle Esslingen und wir laden sie zu einem Thementag “Rechtspopulismus” ein. Wir haben haben Fünf spannende Vorträge vorbereitet. Für Brezeln, Kaffee und Mittagessen ist gesorgt (auch vegan). Auf besondere Bedürfnisse gehen wir gerne ein, wir bitten Sie/Euch um eine Mail im voraus an antidiskriminierung@adg-esslingen.de.

Hier das Vortrags- und Workshopprogramm:
1. Wie zwischen Konservatismus und Rechtspopulismus unterscheiden? – Tanja Gäbelein, Politikwissenschaftlerin, freie Referentin aus Berlin
2. Homofeindlichkeit und Rassismus im Alltag der AfD – Olcay Miyanyedi, Projektleiter, Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg
3. Möglichkeiten und Grenzen der Demokratieförderung – Derya Aydin, Projektkoordinatorin der Partnerschaft für Demokratie, Ostfildern
4. Wie Spaltung in verschiedenen betroffenen Communities überwinden? – Leyla Jagliela, Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg
5. Ermöglichung der Solidarität zwischen Betroffenen und nicht Betroffenen – Amos Heuss, Leiter, Komma- Jugend und Kultur

Beginn: 9:30 Uhr, Der Eintritt ist frei.