Loading Events

Vergangene Veranstaltungen

7

Mai

Sonntag

Antifa-Café: KZ Oberer Kuhberg in Ulm

oberer kuhberg

Als Vorbereitung zu einer Besichtigung des ehemaligen KZ Oberer Kuhberg wird es dieses Mal einen Vortrag zur Geschichte dieses Ortes und seine Bedeutung für den Nationalsozialismus geben. Von November 1933 bis Juli 1935 befand sich im Fort Oberer Kuhberg am Ulmer Stadtrand ein Konzentrationslager des Landes Württemberg. Hier waren mehr als 600 politische und weltanschauliche Gegner des NS-Regimes inhaftiert. Unter den ca. 80 frühen Konzentrationslagern ist es das einzige in Süddeutschland, dessen Gebäude und Gelände weitgehend unverändert erhalten und zugänglich sind.

Wie immer gibt es Kaffee, Kaltgetränke und Kuchen zur Verpflegung.

Wir freuen uns auf euch.

Veranstaltungsort: Kleiner Saal mit Zugang über den Hof.

6

Mai

Samstag

Podiumfestival: Beautiful Mechanical

Beautiful Mechanical_©LeonardHigiI PODIUM-Esslingen-Dachmarke-2014-4c-STANDARD

Die Schönheit des Mechanischen: dieses Konzert steht in keinem Moment still. Es bewegt sich ständig im treibenden Rhythmus voran. Minimalistische Klangpattern und Melodien umkreisen einander, verzahnen sich und verwandeln den Klangraum zu einer musikalischen Maschine, die uns nicht loslässt, bis wir vielleicht tanzen?

Preis: € 10

 

 

4

Mai

Donnerstag

Podiumfestival: PROLOG – Big City Life

Prolog©LeonardHigi  PODIUM-Esslingen-Dachmarke-2014-4c-STANDARD

Ein konzertanter Beschrieb des Stadtlebens: Musik voller Leben, Tempo, Spaß und Arbeit. Die Einsamkeit in der Masse, der Rausch der Eindrücke, die Freude der Gemeinschaft. Wir hören urbane Musik u.a. von Andy Akiho, Franz Schubert, Steve Reich und Manuel Durao.

Preise € 20 / 8

 

 

4

Mai

Donnerstag

Podium Festival 2017

podium festi

Auch 2017 findet das Podiumfestival wieder bei uns im KOMMA statt, hier der Ablauf:

Donnerstag 04.05.2017, 20:00 Uhr (19:00 Uhr Grillfest)

PROLOG: Big City Life

Preise € 20 / 8

@KOMMA
Ein konzertanter Beschrieb des Stadtlebens: Musik voller Leben, Tempo, Spaß und Arbeit. Die Einsamkeit in der Masse, der Rausch der Eindrücke, die Freude der Gemeinschaft. Wir hören urbane Musik u.a. von Andy Akiho, Franz Schubert, Steve Reich und Manuel Durao.

 

Samstag 06.05.2017, 22:00 Uhr

Beautiful Mechanical

Preis: € 10

@KOMMA
Die Schönheit des Mechanischen: dieses Konzert steht in keinem Moment still. Es bewegt sich ständig im treibenden Rhythmus voran. Minimalistische Klangpattern und Melodien umkreisen einander, verzahnen sich und verwandeln den Klangraum zu einer musikalischen Maschine, die uns nicht loslässt, bis wir vielleicht tanzen?

 

Freitag 12.05.2017, 17:00 Uhr

Schubadour

Preise: € 15 / 5

@KOMMA
Zurück von einer großen Weltreise mischt der „Schubadour“ die musikalischen Welten seiner drei Mitstreiter durcheinander. Unwiderstehlich charmant, energiegeladen und voller Überraschungen werden die bezaubernden Liedkompositionen Franz Schuberts ins 21. Jahrhundert katapultiert. Zum mitmachen animierend, führt der „Schubadour“ das Publikum ins moderne Songwriting ein. Mit Schubert und Goethe auf Englisch. Moderne Songs eben. „The Erlkings“ nennt sich diese Truppe, die Unerhörtes wagt.

 

Donnerstag 11.05.2017, 22:00 Uhr

Homogenic

Preise: € 20 / 8

@KOMMA
In loungiger Atmosphäre trifft feinster Streichersound auf hochwertige Popmusik: Björks legendäres Album Homogenic erklingt in einer neuen Bearbeitung für Streichquintett mit allerlei Zusatzinstrumentarium. Davor hören wir die Cellistin und Singer-Songwriterin Marie Spaemann alias MELA.

 

Samstag 13.05.2017, 22:00 Uhr

EPILOG: Exzess, mein Liebling

Preise: € 20 / 8

€ 5 (Afterparty ab 24:00 Uhr)

@KOMMA
Das fulminante Abschlussfest: eine Mischung aus Konzert und Party. Klassische Musik, die steil geht. Neue Musik, die explodiert – und ein DJ Set, das durch die Nacht fliegt.

 

 

4

Mai

Donnerstag

Podiumfestival Prolog: Grillfest

PODIUM-Esslingen-Dachmarke-2014-4c-STANDARD

Das Podiumfestival eröffnet mit einem Grillfest auf dem Komma-Hof.

28

April

Freitag

Bleib Modern, Sacré & Dead Lines (DJs) im Komma, Esslingen

18076749_1492873520743433_7342374774229202763_o

KOMMA Kultur Esslingen und Sweet & Tender Hooligans Club präsentieren:

-> Live im KOMMA:

Bleib Modern (Berlin)
www.facebook.com/bleibmodern
Post Punk – Shoegaze
Hörprobe l: www.youtube.com/watch?v=hpS03-eBvzU
Hörprobe ll: www.youtube.com/watch?v=a-MOunegD10

SACRÉ (Stuttgart)
www.soundcloud.com/sacremusic
Synth Wave – Electronic Body Music
Hörprobe l: www.youtube.com/watch?v=l4ZrG2mEN7A
Hörprobe ll: www.youtube.com/watch?v=mEhFWFkAXeA

Kælan Mikla müssen ihr Konzert aus persönlichen Gründen kurzfrstitig absagen. Wir haben jedoch mit Sacré wunderbaren Ersatz gefunden. Aufgrund der Absage wird das Konzert nur noch 8 Euro kosten.

-> Nach den Konzerten in der Bar 5-9 :
(direkt neben dem Konzertsaal, auf dem KOMMA Gelände)

Dead Lines Stuttgart (DJs)
www.facebook.com/Dead-Lines-Stuttgart-632314916837451
Synth Wave – New Wave – Electro – Electronic Body Music

20.00 Uhr l 8 Euro
KOMMA Esslingen
www.komma.info

————————–————————–————————-

Des Weiteren möchten wir allen Gästen folgende Veranstaltung ans Herz legen – die Electronic Body Music / Synth Wave Band DIE SELEKTION spielt 2 Tage später eines ihrer raren Konzerte in Süd-Deutschland. Nach dem Konzert legt PHILIPP STROBEL vom aufnahme + wiedergabe Label auf. Mehr Informationen: www.facebook.com/events/671309803070543

 

21

April

Freitag

Ryskinder (Tel Aviv, Israel – Lofi Indie-Weirdo Pop) + JFR MOON (Stgt/Berlin, Weird Folk/Pop)

ryskinder01

Ryskinder ist das Projekt von Asaf Eden aus Jerusalem, jetzt wohnhaft in Tel Aviv, fest verankert im DIY-Underground der israelischen Musikszene. Bei seinen Konzerten – mal solo, mal als Duo, mal als Band – u.a. schon zusammen mit Mac de Marco oder Dirty Beaches, singt Asaf Eden auf hebräisch, die Musik ist alles zwischen loop-basiertem Indie-Pop, improvisiertem Hiphop und Lofi-Garage Rock. Wir freuen uns, das Ryskinder erneut zum dritten Mal in Deutschland tourt und am 21.4. im Komma Esslingen spielen wird!

Ryskinder wird solo bei uns spielen.

Zum Hören:
https://ryskinder.bandcamp.com/
http://music.nanadisc.co.il/album/–54

Mate

Außerdem dabei: JFR MOON! Irgendwo in den NewYorker Caféhäusern der 60er Jahre fußend, sich dem modernen Weird-Pop zuwendend schraubt JFR Moon in seinem Homestudio kontinuierlich an verschrobenen Tracks. Seine aktuelle LP „Moony“ erscheint am 22.6.2017 auf Treibender Teppich Records.
https://jfrmoon.bandcamp.com/

 

18

April

Dienstag

Zu (ITA/ Ipecac), ApOllonius AbRaham ScHwarz (CH), Mieko Suzuki

 

zu new
Seit 15 Jahren und 2000 Konzerten sind Zu (Luca Mai (Baritonsaxophon), Massimo Pupillo (Bass) und Jacopo Battaglia (Schlagzeug)] dafür bekannt, sich querbeet durch Genres wie Jazzcore, Math-Rock oder Noise durchzuackern. Daraus resultiert ein einzigartiger kraftvoll expressiver Sound, der vergeblich seinesgleichen sucht. Ihre Alben erschienen u.a. auf Ipecac Records oder Atavistic. Zu kollaborierten bereits mit Mike Patton und tourten mit (the) Melvins oder Fantômas.
AAS

Außerdem: ApOllonius AbRaham ScHwarz (experimenteller Jazzrock, Lausanne): Rockige Strukturen, die vom Baritonsaxophon von Laurent Waeber begleitet werden, der sein Instrument modern und unkonventionell spielt. Die Arrangements der Instrumente sind sehr schwungvoll und rhythmisch, dem gegenüber stehen komplexe, komplizierte und technische Darbietungen, die dem Treiben einen abstrakten Anstrich verleihen. APOLLONIUS ABRAHAM SCHWARZ erwecken in mir hin und wieder den Eindruck, sie seien Klangforscher, die Grenzen ausloten.

mieko suzuki
Umrandet wird der Abend von der großartigen Experimental, Techno-Djane Mieko Suzuki.
Mehr: https://www.mixcloud.com/MIEKO/
Reservix_Weblog-Vorverkauf-Orange
Vorverkauf auf Reservix (9€): http://tinyurl.com/vvk-zu
(Schüler*innen 5€)

15

April

Samstag

Poetry Slam

Poetry Slam Foto

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr, Ticket: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Fabulöse Slampoeten aus nah, fern und ziemlich fern begeben sich am Samstag nach Esslingen, um eure Gemüter zu rocken. Im Wettkampf erwarten dich alle Spielarten der Sprach- und Sprechkunst: feinsinnige Lyrik, Kabarett und Stand-Up-Comedy, Spoken Word Performances, Improvisationen, Rap-Poesie und rasante Fun-Prosa. Nichts muss, alles kann! Doch ganz gleich, welches Genre und welches Niveau, welche Laune und welcher Text, ob dilettantisch oder virtuos vorgetragen – für 6 Minuten gehört jedem Teilnehmer des Dichterwettstreits die Bühne und die Aufmerksamkeit des Publikums, das schlussendlich den Sieger durch Applaus kürt.

8

April

Samstag

Konzert: SOFT GRID (Berlin, Experimental Synth/Kraut/Pop) + MARTHA ROSE & BAND (Berlin/Brighton, Folk/Pop/Songwriter)

SOFT GRID - Recordrelease 2016-2
(Foto: Henrike Hannemann)

SOFT GRID aus Berlin: Ein ganz neues, bezauberndes Trio bestehend aus Theresa Stroetges (Golden Diskó Ship), Jana Sotzko (The Dropout Patrol) und Sam Slater, die mit ihrem Debutalbum “Corolla” im Oktober 2016 und den ersten Konzerten bei uns rege Begeisterung ausgelöst haben. Die Platte kommt extrem gut an, live ist der Sound mitreißend, vertrackt und voller Energie, oder wie die SPEX meint: “Ein zusammenhängender, vor sich hin mäandernder Strom an, bei dem sich aus jeder musikalischen Idee bereits die nächste herausschält.”, wir sagen: Ein mehrstimmiges, treibendes Erlebnis voller heftiger Breaks, experimentellem Synth-Pop; mal psychedelisch verworren, mal fließend und sanft mit Bratsche und verflechtendem Gesang. DIE ZEIT bringt es auf den Punkt: “[Sie] entfesseln auf ihrem Langspieldebüt Synthiestürme, Gitarrengewitter, Geigenentgleisungen sowie Stimmband- und Kehlkopforgien.” Für uns eine der Bands des Jahres 2016.

Infos zur Band & Anhören:
https://softgrid.bandcamp.com/album/corolla
http://thesoftestgrid.com/

marthacover

(Foto: Mariana Jocic)

MARTHA ROSE hat für uns mit “Spit” eine der schönsten Platten 2016 gemacht. Das Stuttgarter Qualitätslabel Treibender Teppich Records (All diese Gewalt, JFR Moon, Levin Goes Lightly) hat sie im November veröffentlicht, Martha Rose, ursprünglich aus Brighton (UK), lebt nun in Berlin und hat sich in der hiesigen Folk- und Indieszene einen Namen gemacht. Durch ihre offene Art und einfühlsamen Melodien, ihrer glockenhellen Stimme verzaubert sie das Publikum. Die Songs von Gitarre und Casio Keyboard sind sehr vielschichtig und verspielt, aber niemals kitschig. Die Texte sind manchmal tieftraurig, oft bitterböse, aber nicht ohne Humor und Hoffnung. Der Gesang wirkt betonend und sanft, manchmal aufgewühlt und direkt. Martha Rose wird im Komma mit Band spielen.

Infos zur Band & Anhören:
https://martharose.bandcamp.com/
http://www.martharosemusic.com/

 

Plakat von Robin Wörn:
15936995_1374422372588549_2953864125681444605_o