Loading Events

Anstehende Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gewalt (Berlin, Noise-Rock) + Melvin Raclette (Stuttgart, Lofi-Pop): Von Mo, 3.10. auf So., 2.10. verlegt!

2. Oktober 2016 @ 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

7Gewalt

ACHTUNG! KONZERT WURDE UM EINEN TAG VORVERLEGT! Das Konzert mit Gewalt findet nun also statt ursprünglich am Montag, den 3.10.16 am Sonntag, den 2.10.16 statt. Sonst alles wie immer:

Gewalt im Komma! Die neue Band um Ex-Surrogat-Sänger Patrick “größer als Gott” Wagner sowie Helen Henfling (Gitarre) und Yelka Wehmeier (Bass), die jüngst eine 2-Track-7″ “Szene einer Ehe / Pandora” über das kleine Kölner Label IN A CAR /Slowboy (u.a. Sleaford Mods und Karies) veröffentlicht haben, spielt am Sonntag, den 02.10.2016 im Komma Esslingen. “Vier Minuten lang brüllen Gitarren und Bass funky bohrende Mantras. Zweimal stoppen sie abrupt. Während nur noch die Drum-Maschine böse zischt und rattert, öffnet sich akustisch die große sinnlose Leere der Existenz.” (ZEIT Online, Felix Johannes Enzian). Konzerte der neuen Berliner Band Gewalt sind eine Allegorie mit einem sehr einfachen Thema: Der Mensch, seine ewige Suche nach Gott und dem Tod als einziger Sicherheit. Gewalt produzieren einen Sound, der propagiert, dass die Existenz der Essenz vorausgeht, die Grundbedingungen der menschlichen Existenz absurd sind, der Mensch frei in der Schaffung seiner eigenen Werte ist und ein Mensch seinen Überzeugungen Taten folgen lassen muss, für die er die Verantwortung übernimmt. Die dunkle, tiefgründige Musik verteidigt das Leichte, Einfache. Leichtigkeit und Einfachheit sind nicht dasselbe wie Oberflächlichkeit. Wenn man Gewalt zum zweiten Mal sieht, beginnen die Konturen hervorzutreten und man entdeckt, welch Kunstwerk aus einem Guß die Musik ist. Die Bedeutung tritt hervor. Der Mensch wird ‚modern‘.  Die Qualität der Musik besteht darin, „daß Gewalt von der Situation des zweifelnden, modern reflektierenden Menschen her in eine Welt der klaren transzendenten Bezüge dringt, diese Welt empfindet, begreift, aus ihren eigenen Bedingungen heraus darstellt und sie gleichzeitig auf ein aktuelles Existenzbewußtsein hin auflöst. Gegenüber seiner früheren eklestizistischen Verwendung musikalisch – erzählerischer Techniken tritt Patrick Wagner nun als reifer und bedeutender Musiker hervor, der die völlige Kontrolle über seine Mittel besitzt. Selbst wenn er nicht immer erfolgreich in seinen Bemühungen ist, testet er kontinuierlich das Potenzial der Kunstform Rockmusik aus. In seinem  Kern stellt ein Konzert der Gruppe eine intellektuelle, aber auch emotional anregende Herausforderung, die schwierigste – und lohnendste – für den Konzertbesucher bislang in diesem Jahr. (Pressetext von Theo Fürstenau, 1962), Links: https://www.facebook.com/Gewaltband, http://gewalt.bandcamp.com/releases, http://inacar.bigcartel.com, http://www.slowboy.de/

Eröffnen wird den Abend Melvin Raclette aka Kevin Kuhn, bekannt aus Bands wie Die Nerven, Wolf Mountains, ehemals Karies uvm. mit einem seiner raren Solo-Auftritte. Dieses Mal mit neuem Liedgut, möglicherweise wieder im Lofi-SingerSongwriter-Gewand. https://melvinraclette.bandcamp.com/

 

2. Oktober 2016
20:00 Uhr - 23:00 Uhr
Veranstaltungstags:
, , , , , , , , ,