Loading Events

Anstehende Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

The Body (USA / Thrill Jockey Rec.) + timodufner (generative Musik, Ambient/Drone)

29. April 2014 @ 21:00 Uhr

| 10 Euro

The Body

“There’s heaviness. There’s brutality. Then there’s The Body.” (Metal Sucks)
Auf der Suche nach spannender und aussergewöhnlicher Musik sind wir auf The Body aus Portland gestoßen. Der Output von The Body ist eher mit den noisigen Klangexperimenten von Künstlern wie Ryoji Ikeda oder den brachialen Soundflächen von Merzbow vergleichbar als mit dem was fleißige Wackenbesucher_innen als verrückt und “heavy” bezeichnen würden.

Brachialität muss keine Qualitätsmerkmal sein. Es gibt aber immer wieder Bands, deren “Arbeitsfeld” im Spektrum der Emotionen nicht die gute Seite der Macht ist. Das Duo aus Portland The Body erzeugt mit klassischer Instrumentierung und ein paar Effektgeräten eine gewaltige Lärmwand, die einen vermutlich sprachlos machen wird. Wir laden ein zu einem klanglichen Erlebnis an den Grenzen von Metal, Noise, Drone und Doom! Der Gehörschutz liegt für Euch schon bereit!

Und hier noch eine Auszug aus dem Infosheet ihrers Labels Thrill Jockey:

“It has been said by more than a few intrepid listeners that The Body is the most brutal band on the planet.” With ravishing grimness and impenetrable walls of noise, the duo of Chip King and Lee Buford create music that goes beyond what is normally considered harsh and violent, advocating a doctrine of misanthropy to those brave enough to take the plunge. Since their recording career began in earnest in 2004, The Body has expanded the definition of what it means to be a metal band, incorporating elements of noise, avant-garde composition, and experimental electronic music into their crushing doom and searing black metal foundation. Christs, Redeemers, the duo’s latest transmission of loathing and revulsion, finds King and Buford pushing even further into the horrifying unknown.”

Thrill Jockey Records

29. April 2014
21:00 Uhr
10 Euro