Loading Events

Anstehende Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Themenabend: Rechtsextremismus und NSU – Film “Die Kriegerin” und Diskussion

20. März 2013 @ 18:30 Uhr - 23:00 Uhr

 

NSU Kriegerin BildRechtsterrorismus in Deutschland: Vom Treiben des NSU und dem Handeln der Sicherheitsbehörden
– Schlussfolgerungen aus der Arbeit der parlamentarischen Untersuchungsausschüsse

Film und Diskussion. Der Eintriff ist kostenlos.

Um 18:30 wird im Kommunalen Kino Esslingen (Maille 4) der Spielfilm „Kriegerin“ von Regisseur David Wnendt gezeigt, der am Beispiel der 20-jährigen Marisa ein Panorama der deutschen Neonazi-Szene entfaltet. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei.

Danach diskutieren, um 20.30 Uhr:
Thomas Moser (Politikwissenschaftler,freier JournalistJournalist)
Lucius Teidelbaum (Historiker, Tübingen)
Hermann G. Abmayr („Kontext“-Autor)
Paul Wellsow (Mitarbeiter der Linksfraktion im Erfurter Landtag)

Weiterlesen »

Jahrelang lang konnten die Mitglieder des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) ungehindert mindestens zehn Morde begehen. Wie war dies möglich? Welchen Umfang hat das SympathisantInnen- und UnterstützerInnenumfeld, dessen Spuren auch nach Baden-Württemberg führen? Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz? Haben die staatlichen Sicherheitsbehörden tatsächlich „versagt“ oder handelt es sich um ein strukturelles Problem? Welche Strukturen haben sich im Dreieck Verfassungsschutz – V-Leute – Neonaziszene herausgebildet? Können gewalttätige Neonazis hier gar auf klammheimliche Sympathien hoffen? Oder sogar auf Unterstützung? Welche Ergebnisse haben die parlamentarischen Untersuchungsausschüsse im Bund sowie in Sachsen, Thüringen und Bayern bislang erbracht? Welche Schlussfolgerungen können gezogen werden?Diese Fragen wollen wir diskutieren mit dem Journalisten Thomas Moser, der die Arbeit des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag von Beginn an intensiv verfolgt und hierüber für die Wochenzeitung „Kontext“ berichtet, dem für den Untersuchungsausschuss zuständigen Mitarbeiter der Linksfraktion im Erfurter Landtag Paul Wellsow und dem Tübinger Historiker Lucius Teidelbaum, der eine Einschätzung über die Neonaziszene in Baden-Württemberg gibt und der Frage nachgeht, welche Anziehungskraft von der neonazistischen Subkultur für Jugendliche ausgeht und welche Zusammenhänge zwischen dieser und neonazistischen Gewalttaten besteht. Moderiert wird das Gespräch von dem Journalisten und „Kontext“-Autor Hermann G. Abmayr.

Zum Film und zur Diskussion laden das KOMMA, das Kommunale Kino Esslingen, die Wochenzeitung „Kontext“, die Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg und die IG Metall Jugend Esslingen ein.

20. März 2013
18:30 Uhr - 23:00 Uhr