Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Jugend

19

April

Freitag

Sounds Workshop und Konzerte

Druck_Teaserplakat SOUNDS 24

30

April

Dienstag

CRINGE AF (Podium Festival)

sophiahegewald_21_04_2023-0613-cringe-af

podium logo

Memes, Musik und Macht

Lit, Slay oder Cringe? In lockerer Clubatmosphäre und dramaturgisch eingebettet in Memes und Internet-Popkultur starten Werke für Tape und Instrumente den Exkurs in eine neue Welt. Die Grenzen verwischen und man fragt sich: Wo hört der TikTok-Stream auf und wo beginnt das Konzert?

Tickets hier

 

 

3

Mai

Freitag

APHEX TWIN AUF SAITEN (Podium Festvial)

wooden-elephant-c-markus-werner-14-aphex-twin-auf-saiten

podium logo

Das Streichquintett Wooden Elephant präsentiert gemeinsam mit dem Pianisten Mathias Halvorsen erstmals Musik von APHEX TWIN in Arrangements für klassische Instrumente – vielfach präpariert, mit neuen Spieltechniken, Synthesizern und einem Lampenschirm.

Vorverkauf hier

4

Mai

Samstag

HEALING BEATS (Podium Festival)

sophiahegewald_podiumesslingen2023-2561-healing-beats

podium logo

Sich mit den pulsierenden Rhythmen in Trance tanzen – das geht beim Konzert in Clubatmosphäre mit dem Schlagzeuger Lukas Akintaya und der DJane Ka.raba. Sie spüren mit Fieldrecordings, Ambient Music und Beats heilsamen Rhythmen in rituellen Kontexten nach.

Experimentelles Format mit Schlagzeug & DJ

Sich mit den pulsierenden Rhythmen in Trance tanzen – das geht beim Konzert in Clubatmosphäre mit dem Schlagzeuger Lukas Akintaya und der DJane Ka.raba. Sie spüren mit Fieldrecordings, Ambient Music und Beats heilsamen Rhythmen in rituellen Kontexten nach.

Dieses Konzert ist im Rahmen von PODIUM.tuned entstanden.
Gefördert durch „tuned – Netzwerk für zeitgenössische Klassik“ der Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Vorverkauf hier

18

Mai

Samstag

Treibender Teppich Records -Nacht im Rahmen von About Pop präsentiert von KOMMA x Dieselstraße

Flora:
FLORA aus Stuttgart lassen aus musikalischen Einflüssen wie The Carpenter, Dolly Mixture oder Pastell eine perfekte Mischung aus Soft-Pop und Indie-Rock entstehen, geprägt durch einfühlsame Lo-Fi-Elemente und entspannten Vocals, die mitten ins Herz treffen.

Genres aus der Vergangenheit passen bei FLORA perfekt in die heutige Popkultur, deswegen kombiniert die 23-Jährige mit ihrer Band Psychedelic-Pop mit vorwärtsgetriebenem New Wave zu wohltemperierten Gänsehautmomenten. Ihre EP ist nur der erste Vorgeschmack auf noch so vieles, was von der talentierten FLORA in Zukunft noch alles kommen wird.

Vide Obscur:
Vide Obscur wurde in Köln von Julian Stetter, Künstler und Produzent elektronischer Musik, und Jakob Lebsanft, Produzent und Multiinstrumentalist, gegründet. Obwohl sie in ihren jeweiligen Genres sehr versiert sind und eine Menge bekannter Namen im Produzenten-Repertoire haben (C.A.R., Casey Spooner, Dumbo Tracks, Elisa Metz, Henry Lee, Keøma, Lord Folter, Magic Island, um nur einige zu nennen), bestand bei beiden der Drang, endlich etwas Greifbareres mit so wenig Mausklicks wie möglich zu schaffen.

Die beiden begannen fünf Tage lang einen Haufen Instrumente aufzunehmen, ohne die geringste Ahnung zu haben, wohin die Musik gehen sollte. Dann schickten sie die Signale in wahrer Produzentenmanier durch eine Reihe von Geräten, mischten sie zu Soundscapes und arrangierten Songs. Heraus kam eine EP namens „1“, die Vocal-House-Loops, Progressive Rock, Grunge, 90ies-Post-Rock und auch einige Nuancen von Indie-Pop, Wave, R’n’B gekonnt aneinanderreiht. Klingt spannend? Ist noch viel mehr!

Horizontaler Gentransfer:
Eine Wundertüte aus K-Pop und Experimental Art Pop, die Vorurteilen künstlerisch anspruchsvoll die Stirn bietet. Das alles ist die Band Horizontaler Gentransfer (HGT). Oder weniger kurz gesagt: eine Experimental Art Pop, K-Punk Band, die von sechs Künstlerinnen (Mizi Lee, Seonha Park, Jerry Ahn, Yun Park, Lilian Gonzalez, Hanseo Oh) mit Migrationshintergrund im Mai 2022 in Stuttgart initiiert wurde.

HGT hinterfragen nicht nur kulturelle Normen, sondern verarbeiten auch klare rassistische Angriffe in direktem Austausch mit den Zuhörer*innen. Dieser Transfer von Gefühlen und Erfahrungen an das Publikum ist die Horizontale bei HGT. Dabei werden die Charaktere der Künstlerinnen optisch durch selbstgemachte Kostüme ergänzt und lassen Spielraum für eine einzigartige Kunst-Performance.

Timbeau:
Synth-Pop mit Flair und Fernweh nach dem nächsten Großstadttrip. Timbeau aus Süddeutschland haben ein Herz für Kitsch, Wahnsinn, Herzschmerz, Sonnenschein, Groove und Leichtigkeit. Frontmann Tim Bohner selbst verleiht der Musik von Timbeau am liebsten das Genre Japan City Pop. Klingt komisch, trifft aber den Nagel auf den Kopf. Die vierköpfige Band, bestehend aus Tim Bohner (drums / gesang), Flo Schirmer (keys), Hannes Scherf (bass) und Marius Schwingel (Gitarre), verzaubert mit groovigen, leichtfüßigen Melodien die poetischen bis nachdenklichen Lyrics in einen satten sommerlich-fließenden Sound.

6

Juni

Donnerstag

Wahlopoly

240606_sharepic_wahlopoly_ES Kopie