Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Kultur

25

September

Sonntag

Platten hören #4

Platten-hörenWir setzen unsere beliebte Reihe fort! Am 25.9 laden wir wieder zum gemeinsamen Platten hören. Bringt eure LPs, CDs, MP3s etc. mit, spielt sie vor, erzählt dazu etwas oder nicht. Möglicherweise ist ein Song der davon der nächste Klassiker in Deiner Plattensammlung. Zerrisse sind natürlich auch erwünscht. Plattenspieler und CD-Player haben wir für Euch aufgebaut. Dazu gibt es eine Kleinigkeit zum Essen und für den Durst ist auch gesorgt. Wir freuen uns auf euch!

2

Oktober

Sonntag

Gewalt (Berlin, Noise-Rock) + Melvin Raclette (Stuttgart, Lofi-Pop): Von Mo, 3.10. auf So., 2.10. verlegt!

7Gewalt

ACHTUNG! KONZERT WURDE UM EINEN TAG VORVERLEGT! Das Konzert mit Gewalt findet nun also statt ursprünglich am Montag, den 3.10.16 am Sonntag, den 2.10.16 statt. Sonst alles wie immer:

Gewalt im Komma! Die neue Band um Ex-Surrogat-Sänger Patrick “größer als Gott” Wagner sowie Helen Henfling (Gitarre) und Yelka Wehmeier (Bass), die jüngst eine 2-Track-7″ “Szene einer Ehe / Pandora” über das kleine Kölner Label IN A CAR /Slowboy (u.a. Sleaford Mods und Karies) veröffentlicht haben, spielt am Sonntag, den 02.10.2016 im Komma Esslingen. “Vier Minuten lang brüllen Gitarren und Bass funky bohrende Mantras. Zweimal stoppen sie abrupt. Während nur noch die Drum-Maschine böse zischt und rattert, öffnet sich akustisch die große sinnlose Leere der Existenz.” (ZEIT Online, Felix Johannes Enzian). Konzerte der neuen Berliner Band Gewalt sind eine Allegorie mit einem sehr einfachen Thema: Der Mensch, seine ewige Suche nach Gott und dem Tod als einziger Sicherheit. Gewalt produzieren einen Sound, der propagiert, dass die Existenz der Essenz vorausgeht, die Grundbedingungen der menschlichen Existenz absurd sind, der Mensch frei in der Schaffung seiner eigenen Werte ist und ein Mensch seinen Überzeugungen Taten folgen lassen muss, für die er die Verantwortung übernimmt. Die dunkle, tiefgründige Musik verteidigt das Leichte, Einfache. Leichtigkeit und Einfachheit sind nicht dasselbe wie Oberflächlichkeit. Wenn man Gewalt zum zweiten Mal sieht, beginnen die Konturen hervorzutreten und man entdeckt, welch Kunstwerk aus einem Guß die Musik ist. Die Bedeutung tritt hervor. Der Mensch wird ‚modern‘.  Die Qualität der Musik besteht darin, „daß Gewalt von der Situation des zweifelnden, modern reflektierenden Menschen her in eine Welt der klaren transzendenten Bezüge dringt, diese Welt empfindet, begreift, aus ihren eigenen Bedingungen heraus darstellt und sie gleichzeitig auf ein aktuelles Existenzbewußtsein hin auflöst. Gegenüber seiner früheren eklestizistischen Verwendung musikalisch – erzählerischer Techniken tritt Patrick Wagner nun als reifer und bedeutender Musiker hervor, der die völlige Kontrolle über seine Mittel besitzt. Selbst wenn er nicht immer erfolgreich in seinen Bemühungen ist, testet er kontinuierlich das Potenzial der Kunstform Rockmusik aus. In seinem  Kern stellt ein Konzert der Gruppe eine intellektuelle, aber auch emotional anregende Herausforderung, die schwierigste – und lohnendste – für den Konzertbesucher bislang in diesem Jahr. (Pressetext von Theo Fürstenau, 1962), Links: https://www.facebook.com/Gewaltband, http://gewalt.bandcamp.com/releases, http://inacar.bigcartel.com, http://www.slowboy.de/

Eröffnen wird den Abend Melvin Raclette aka Kevin Kuhn, bekannt aus Bands wie Die Nerven, Wolf Mountains, ehemals Karies uvm. mit einem seiner raren Solo-Auftritte. Dieses Mal mit neuem Liedgut, möglicherweise wieder im Lofi-SingerSongwriter-Gewand. https://melvinraclette.bandcamp.com/

 

6

Oktober

Donnerstag

SAGP Erstsemester Party

Flyer-1617

Die Fachschaft für Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege der Hochschule Esslingen, begrüßt die neuen Studierenden und ihr Freunde zur Erstsemesterparty im Komma, die Hochschulparty in Esslingen. Zu hören gibt es diesmal mixed music und 90er Sound.

Wenn die Fachschaft der SAGP nicht gerade Partys oder das “studentische Leben” organisiert, vertritt sie die Wünsche der Studierenden. Die Fachschaft ist ein wichtiges Mitbestimmungsorgan an der Hochschule und arbeitet an einer Verbesserung der Lehre und der Studierbarkeit.

Aber heute wird erstmal gemeinsam gefeiert und das neue Semsester so richtig eingeleitet. Es wird wie immer ziemlich voll.

7

Oktober

Freitag

Euromusic Esslingen 2016 mit Glasses (Polen), The Hangover Band (Ungarn), DSF (Weißrussland)

euromusic2016_webtitel.2

“In Zeiten mit zunehmendem Nationalismus und populistischen Forderungen nach neuen Grenzen ist es umso wichtiger internationale Begegnungen und Städtepartnerschaften im Sinne eines vereinten Europas weiter zu fördern und auszubauen. Was kann Menschen mehr verbinden als Musik. Und so findet nach dem großen Erfolg 2014 dieses Jahr das zweite Euromusic Festival statt, mit Bands und Ensembles aus den Esslinger Partnerstädten Eger (Ungarn), Molodetschno ( Weißrussland), Piotrkov Trybunalski (Polen), Udine (Italien) und Vienne (Frankreich).

Die Bands:

GLASSES (Polen)
Glasses aus dem polnischen Piotrkow Trybunalski ist ein relativ neues Projekt von Musikern die immer wieder mal zusammen spielten, aber immer in verschiedenen Bands . Artur komponiert die Stücke und alle zusammen arrangieren sie ihre songs im klassischen  Rock Stil mit Keyboard und eingängigen Gitarrensounds. Nicht zu kompliziert- aber unbedingt  hörenswert.

THE HANGOVER BAND (Ungarn)
Die Formation gründete sich 2013 im ungarischen Eger. Davor spielten die Musiker immer wieder in unterschiedlichen Bands und hatten zahlreiche Durchhänger. Aber wie sie von sich sagen, „jedes Ende ist ein neuer Anfang“ , und so führte das Scheitern der anderen Gruppen  schliesslich zur erfolgreichen Hangover Band . Straighter Indie Gitarrenrock, von der Band selber als „Californian Bluesrock“ tituliert. Sie waren letztes Jahr schon in Esslingen am alten Busbahnhof zu hören-jetzt bei Euromusic wieder dabei.

DSF (Weißrussland)
Der Name der Band aus Molodetschno ist DSF (von Italienisch Deciso Sforzando. Das bedeutet “entschlossen plötzlich laut”). Die Band wurde 2011 gegründet und ist besetzt mit Gesang/ Rhytmus-Gitarre, Sologitarre, Bass und Schlagzeug. Die Musik der vier kann als “Mix aus Hard-Rock und Heavy-Metal” charakterisieret werden. Neben harten und lauten Songs präsentieren sie gefühlvolle Balladen.

Die Veranstaltungen finden statt am Freitag im Kulturzentrum KOMMA, Samstag im Kulturzentrum Dieselstrasse und am Sonntag im katholischen Gemeindehaus Salemer Pfleghof.”

www.euromusic-esslingen.de

8

Oktober

Samstag

Doom in Bloom Festival 2016 mit Subrosa, Naevus, Sinistro, Mirror of Deception, Versus the Stillborn-Minded, Mustum

14287562_1283892998311229_1028209135_n

2016 Edition of the legendary Southern German Doom in Bloom Festival, est. 1996. Always non-profit but with heart. Save the date or be doomed!
More Infos on Facebook: www.facebook.com/events/129871770768741

Our cursed journey will be accompanied by the following lovely bands:

SubRosa  Sludge/Doom with Two Violins – Salt Lake City, USA
Homepage: www.subrosa.cc  Bandcamp: subrosausa.bandcamp.com

Naevus  Obsessed Doom Rock – Sachsenheim, D, *** Album Release Show ***
Bandcamp: metamatterrecords.bandcamp.com/album/heavy-burden-2xlp-cd

SINISTRO  Atmospheric Dark Rock – Lisbon, P  Homepage: sinistroband.com
Bandcamp: projectosinistro.bandcamp.com

Mirror of Deception  Unorthodox Doom Metal – Esslingen, D
Homepage: mirrorofdeception.com
Bandcamp: cycloneempire.bandcamp.com/album/shards

VERSUS THE STILLBORN-MINDED  Sludge Dampfwalze – Nürnberg, D
Soundcloud: soundcloud.com/vts-m/sets/versus-the-stillborn-minded

Mustum  Doom-Duo – Esslingen, D
YouTube: youtu.be/eDd96Xi6IeM

11

Oktober

Dienstag

Themenabend mit Reinhard Neudorfer: Warum der Spanische Bürgerkrieg in Bayreuth begann.

SpanienReinhardNeudorfer_VS

Themenabend mit Reinhard Neudorfer zum Spanischen Bürgerkrieg, der vor 80 Jahren begann.

16

Oktober

Sonntag

Poetry Slam Esslingen

Poetry-Slam-EsslingenFabulöse Slampoeten aus nah, fern und ziemlich fern begeben sich am Samstag nach Esslingen, um eure Gemüter zu rocken. Im Wettkampf erwarten dich alle Spielarten der Sprach- und Sprechkunst: feinsinnige Lyrik, Kabarett und Stand-Up-Comedy, Spoken Word Performances, Improvisationen, Rap-Poesie und rasante Fun-Prosa. Nichts muss, alles kann! Doch ganz gleich, welches Genre und welches Niveau, welche Laune und welcher Text, ob dilettantisch oder virtuos vorgetragen – für 6 Minuten gehört jedem Teilnehmer des Dichterwettstreits die Bühne und die Aufmerksamkeit des Publikums, das schlussendlich den Sieger durch Applaus kürt. Diesmal ausnahmsweise Sonntags!

18

Oktober

Dienstag

Konzert: Youth Code (US) + GRAN (AUT)

YouthCode
KOMMA Kultur Esslingen
& Sweet & Tender Hooligans Club präsentieren:

YOUTH CODE (Los Angeles) – Electronic Body Music – Industrial – Dark Electronics
www.facebook.com/youthcodeforever

GRAN (Wien)
Post Punk – Sugar Pop – No Wave
www.facebook.com/grannazzle

mehr Infos folgen…

VVK 8€ / AK 11€ auf Reservix: https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=13655&id=1515a0e019a88da3e52ff97280cca51d6594634cfd87fe96bd471d8c20a2c5f49ca7d9a978d9d4a4d5cd071b7da723ec&eventGrpID=203326&eventID=869311&info=1

28

Oktober

Freitag

Lesung: Deutschpop halt’s Maul! Für eine Ästhetik der Verkrampfung – Frank Apunkt Schneider (Ventil Verlag)

Frank-Apunkt-Schneider-Deutschpop-halts-Maul-Banner
Deutschpop, halt’s Maul! Für eine Ästhetik der Verkrampfung …
 
Popkultur war vielleicht das wichtigste Reeducation-Programm, das die Alliierten auflegten. Sie überschrieb deutsche Kultur und entfremdete die Kids von Scholle und Volksgemeinschaft. Popmusik auf Deutsch war daher lange Zeit undenkbar.
 
Erst mit Punk entstanden deutsche Texte, die sich zur Kolonialisiertheit durch Pop bekannten. Und als aus der guten alten BRD wieder hässliches neues Deutschland geworden war, verstärkten Bands wie Kolossale Jugend oder die frühen Blumfeld (nicht zu verwechseln mit den späten) die Dissonanzen. Ihre Sperrigkeit war eine Abfuhr ans neu verordnete Wir-Gefühl. Aber in ihrem Windschatten entstand eine neue Generation, die endlich ganz unverkrampft deutsch singen wollte. Tomte, Kettcar oder Klee sangen (noch…) nicht für Deutschland, aber ihr kleinbürgerlicher Gemütsindiepop passt gut zum Entkrampfungsbefehl der Berliner Republik.
An das, was dafür aufgegeben wurde, will der Vortrag erinnern, indem er vom »Fremdwerden in der eigenen Sprache« (NDW) erzählt, von der Materialästhetik der Verkrampfung (Hamburger Schule), von der unglaublich seltsamen Unmöglichkeit deutscher Popaffirmation (Schlager) und natürlich von der Hässlichkeit des Unverkrampften.
 
https://www.ventil-verlag.de/titel/1614/deutschpop-halts-maul

1

November

Dienstag

Civil Civic (Post Punk, Australien)

Civil Civic Landscape Web
Das australische Post Rock Duo Civil Civic geistert seit Jahren mit seinem noisig und tanzbaren New Wave- und Synthie-Sound durch die Clubs dieser Welt. Irgendwo zwischen Daft Punk auf Acid und Factory Floor mit Adhs zu finden, sind die wenigen Veröffentlichungen der Band Stammgast in den Plattentaschen vieler unserer Lieblings-DJs. Zwischenzeitlich leben die beiden Bandmitglieder in Barcelona und London. Im Oktober 2016 kommt eine neue Platte, die sie am 01.11. vorstellen werden. Wir sind gespannt welchen Einfluss ihre neuen Wirkungsorte auf ihre Musik haben werden.
Vorverkauf (9 Euro) auf Reservix:
Reservix_Logo