Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Kultur

20

Februar

Mittwoch

Punk im Dschungel – Filmvorführung & Gespräch

48383102_2206828899532214_7890465233309794304_o

Punk im Dschungel – Filmvorführung & Gespräch am Mi, 20.02.2019 im Komma Esslingen
Eintritt frei!

Passend zum 30 jährigen Bandjubiläum von CLUSTER BOMB UNIT zeigen wir den 2007 erschienenen Dokumentarfilm “Punk im Dschungel” (90 Min., Produzent: Christian Drewing/Eikon Südwest GmbH, ZDF/Kleines Fernsehspiel, Buch und Regie: Andreas Geiger) – ein fantastisches Zeitdokument einer Konzertreise der Stuttgarter Raw Punk-Band in Indonesien – und gleichzeitig ein spannender Einblick in die Lebenswelt und Punk-Szene vor Ort. Nach dem Film Publikumsgespräch mit Regisseur Andreas Geiger und Mitgliedern der Band Cluster Bomb Unit.

Inhalt des Films:

Wenn die Musiker das Punkkonzert unterbrechen, weil der Imam zum Abendgebet ruft und tausende von Konzertbesuchern das ganz normal finden, dann befinden wir uns in der wahren Hochburg des Punks, in Indonesien. Inmitten politischer Wirren, religiöser Grabenkämpfe und ökologischer Katastrophen sucht sich dort die schwäbische Punkband „Cluster Bomb Unit“ ihren Weg auf ihrer Tour durch ganz Südostasien. Das Leben von Julia Finkbeiner, Oliver Barth, Werner Nötzel und Moritz Finkbeiner ändert sich normalerweise nur einmal im Jahr für vier Wochen, wenn die Band auf Tour geht. Spielt „Cluster Bomb Unit“ (CBU) in Deutschland gerade mal vor hundert Leuten, so werden sie auf ihrer Tournee durch Südostasien von tausenden Fans fast auf der Bühne überrannt. Die Mitglieder von CBU bekommen auf ihrer Tour Einblick in ein Land und in eine Kultur, die uns einen ganz anderen Punk vorlebt. In Indonesien gilt nicht „No Future“ sondern „DIY or die!“ – „Mach was oder stirb!“ Man kann es auch anders sagen: „Punk lebt!“. Der Filmemacher Andreas Geiger hat die Band auf ihrer Reise durch Indonesien begleitet und seine hautnahen Eindrücke und Begegnungen filmisch eingesammelt. Seine Reise führte ihn nach Jakarta, Yogjakarta, Balikpapan, Samarinda, Malang und Bali. Der 90-minütige Kino-Dokumentarfilm „Punk im Dschungel” bringt in humoriger und liebevoller Manier einen Kosmos näher, der zwar auch von der Musik lebt, aber noch viel mehr von den sehr persönlichen Einblicken in das Leben der Protagonisten.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=JMI4ztKfl0Y
Mehr Infos: http://xn--grnbachfilm-uhb.de/punk-im-dschungel/

21

Februar

Donnerstag

Blackberries (D) + Jamhed (D)

51856675_2469776466396806_9008723027533234176_n

Unverhofft kommt ehrlich gesagt gar nicht mal so oft.
Umso schöner, wenn dann spontan ein feines Live-Konzert ins Haus geweht wird.

Blackberries sind in der deutschen Psych- und Kraut-Szene mittlerweile mehr als ein Geheimtipp. Im vergangenen Jahr wurde dann auch der Rest der Welt auf das Solinger Quartett aufmerksam.
Sowohl in den USA und Kanada als auch in China und dem europäischen Ausland wurden zahlreiche Zuschauer begeisterte Zeugen ihrer energetischen und intensiven Live Shows.
Melodiös und verspielt, druckvoll und dynamisch, einnehmend und ausschweifend.
Genug der Attribute, überzeugt euch selbst: https://www.youtube.com/watch?v=489QICZIjpA
Nach Esslingen kommen sie mit ihrer neuen Platte namens „Disturbia“ im Gepäck.

Im Vorprogramm spielt passenderweise die hauseigene Psychedellic-Pop-Kapelle jamhed eines ihrer derzeit raren Konzerte und sicherlich auch einige ihrer größten Hits der letzten zehn Jahre. (Beispiel gefällig: https://www.youtube.com/watch?v=fJeEHoUbNNg)
Wenn das mal kein Appetithappen für das anstehende Psych in Bloom-Festival ist.
Noch ein Highlight zum Schluss: der Eintritt ist frei, der Hut geht rum.

15

März

Freitag

Psych in Bloom – Festival für angwandte Psychedelik

49721771_2223637821000329_1181260532049510400_o

Komma Esslingen, Popbüro Region Stuttgart, eclipsed-Rock-Magazin & DOOM IN BLOOM präsentieren:

PSYCH IN BLOOM FESTIVAL 2019 vom 15. – 17.3.2019 im Komma Esslingen
mit Ago, Aidan Baker & Korb-Modular, Die Felsen, Godless Funk Of Bonanza, Hypnodrone Ensemble, Melody Fields, The Oscillation, Perigon, Pub Čerenkov, Sugar Candy Mountain, The Telescopes, Thisquietarmy Arkestrah, Throw Down Bones, Vibravoid, Xiu Xiu und mehr!

It’s happening again!

Drei Tage lang feiern wir im März die Sounds des Psych, Experimental, Krautrock und Shoegaze, inklusive Rahmenprogramm aus Live Visuals, Rauminstallationen, Film-Screenings, Workshops und Vielem mehr.

Mehr Infos gibt’s hier: psychinbloom.com

Und hier findet Ihr die Tickets: Tickets
___________________________________________________

This March we will celebrate the sounds of Psych, Krautrock and Shoegaze once again during a three-day festival, accompanied by live visuals, art installations, film-screenings, workshops and much more. Save the date!

For further information check: psychinbloom.com

Tickets: Tickets

 

18

März

Montag

Internationale Wochen gegen Rassismus: “Björks Homogenic” in der Bearbeitung von Wooden Elephant

170511 Homogenic © Verena Ecker-32

Homogenic in der Bearbeitung von Wooden Elephant
Bei PODIUM gegründet und europaweit gefragt: das Quintett Wooden Elephant. Bratscher und Arrangeur Ian Anderson bearbeitet originell und fantasievoll ikonische Pop-Alben für Streichinstrumente, hier trifft feinster Streichersound auf hochwertige Pop-Musik und verwebt Welten, die vermeintlich nicht zusammenpassen.

Zum Auftakt der Internationalen Woche gegen Rassismus erklingt im KOMMA Björks legendäres Album Homogenic in einer außergewöhnlichen, genreübergreifenden Bearbeitung für Streichquintett mit allerlei Zusatzinstrumentarium.

Besetzung: Aoife Ní Bhriain, Violine  |  Hulda Jónsdóttir, Violine  |  Ian Anderson, Viola, Komposition  | Stefan Hadjiev, Violoncello  |  Nikolai Matthews, Kontrabass

Weiter Infos zu den Wooden Elephants: hier

PODIUM_Logo_VioletC

21

März

Donnerstag

Internationale Wochen gegen Rassismus: Rassismus in Esslingen? – Rassismuskritische Perspektiven in und auf Esslingen

Esslingen scheint ein gelungenes Beispiel für eine erfolgreiche Integration zu sein. Damit einher geht der Gedanke, dass Rassismus nur in anderen Städten und Gegenden Deutschlands ein Problem sei. Dieser Gedanke stellt leider oftmals eine Verdrängung dar, denn Menschen in Esslingen erleben mitunter täglich die diskriminierende und manchmal gewalttätige Form des Rassismus. So bspw. in der Schule, am Arbeitsplatz, auf der Straße und im Umgang mit Behörden. Ablehnung ist allzu präsent. Um dieses Problem zu thematisieren, lädt die Antidiskriminierungsstelle Esslingen in Kooperation mit Komma – Jugend und Kultur alle Interessiert*innen zu einer Veranstaltung am 21. März 2019, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, ein. Prof. Dr. habil. Nausikaa Schirilla, Professorin für Soziale Arbeit, Migration und Interkulturelle Kompetenz der Katholischen Hochschule Freiburg wird mit einen Vortrag mit dem Titel “Rassismuskritik auf der kommunalen Ebene – Perspektiven für eine kritische Praxis” in die Thematik einführen.

Es folgt ein Podiumsgespräch mit lokalen Akteur*innen: Vera Nkenyi Ayemle (Geschäftsführerin, Sompon Social Service), Kartal Türkmen (Vorstandsvorsitzender des Interkulturellen Forums Esslingen, e.V.), Markus Textor (Berater bei der Antidiskriminierungsstelle, Sozialarbeiter und Doktorand), Tolga Anlas, (Doktorand und Sozialarbeiter).

Wann: 21.03.2019 um 18 Uhr mit veganen Knabbereien, Eintritt frei und barrierefrei

Logo

23

März

Samstag

Poetry Slam Esslingen

detailEvent_1239543
Abendkasse: 9€ / 7€ ermäßigt | Eintritt: Vorverkauf (8€ / 6€ ermäßigt): HIER!
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
Poetry Slam, der moderene Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf. Umrahmt wird der Abend wie immer von musikalischen Gästen. Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

30

März

Samstag

Bees Made Honey in the Vein Tree + Elara

Bee

Vorverkauf: hier

Bees Made Honey in the Vein Tree sind eine Psychedelic Doom Band aus Stuttgart. Seit sie sich 2014 gründeten sind die Kontraste zwischen hell und dunkel, laut und leise, untrennbarer Teil ihrer Musik geworden. Die Kompositionen vereinen brachiale Doom Riffs mit sphärischen Shoegaze, Post-und Psychedelic Rock. Darüber wird stark verhallter Gesang gelegt, der die Rolle eines weiteren Instruments einnimmt und der Musik Weite und Ästhetik verleiht, sowie durch die Texte eine visuelle Ebene schafft. Ihr 2017 erschienenes Debütalbum Medicine vereint mehrere Genres miteinander und liefert dadurch ein abwechslungsreiches Hörerlebnis, was einer Reise durch die verschiedenen Spielarten des Psychedelic Rocks gleicht. 2019 sind die vier Stuttgarter mit ihrem zweiten Album Grandmother (Pink Tank Records) auf Tour, welches mit deutlich härterem Klang und tiefergestimmten Gitarren überzeugt, aber durch gleichzeitige effektbeladene Gitarren-Solis Räume schafft, in die es sich einzutauchen und verlieren lohnt.

Elara
Seit 2012 treffen bei der süddeutschen Psychedelic/ Prog Rock- Formation Elara hypnotische Töne auf ausgereiftes Songwriting und emotionaler Gesang auf textliche Tiefe.Elara nehmen deutschlandweit Auftritte wahr, um ihr drittes Album “Deli Bal” zu promoten, welches in der internationalen Musikpresse viel positives Feedback erhalten hat und 2017 über PsyKa Records erschienen ist. Bei Elaraist Musik keine schnelle Konsumware, sondern der Ausdruck eines Lebensgefühls, den die drei Brüder hingebungsvoll zelebrieren. Progressive Stoner-, Kraut- & Space-Rock full of 70´s-Psychedelic

5

April

Freitag

Reggae-Party mit Manding Morry

manding_morry

Manding Morry (richtiger Name Haruna Touray) wurde 1987 geboren und ist ein aufstrebender Künstler aus Gambia, der aus einer Familie von Griots geboren wurde. Seine Musikkarriere begann er 2006 mit einem Musikquartett namens Unique Clan. Sie veröffentlichten Songs wie “Poding Poding” und “Be One”. Er löste die Gruppe auf und verfolgt nun seine Solo-Projekt, mit dem er am 05. April ins Komma kommt.

Am gleichen Abend legen die drei DJs Selekta Adi, CMR Karl und DJ Patrice eine Mischung aus Reggae, Dancehall, Afrobeat und HipHop auf. Los geht’s ab 22 Uhr.

 

12

April

Freitag

Jazz im Komma: Fabian Maier Trio – Hellos and Goodbyes

Fabian-Maier-Treio

Piano: Nicolai Daneck | Kontrabass: Shana Möhrke | Schlagzeug: Fabian Maier

Das „Fabian Maier Trio“ um den jungen Musiker Fabian Maier, wurde 2018 gegründet und besteht aus Nicolai Daneck (Piano), Shana Möhrke ( Kontrabass), und Fabian Maier ( Schlagzeug).
Schon in früher Kindheit entdeckte er die Musik und das Schlagzeug für sich. So mündete die Begeisterung dafür in ein Jazzstudium in Dublin (BA), gefolgt von einem Masterstudium (Master Music) an der HfM Freiburg.
Inzwischen hat sich Freiburg als Lebensmittelpunkt für Fabian Maier etabliert, da die Stadtund das Umfeld eine kleine Szene bietet, sowie den nötigen Freiraum für Kreativität schafft.
So kommen auch Nicolai Daneck und Shana Möhrke ursprünglich aus Freiburg – inzwischen studieren sie an der HfMDK Mannheim Jazz und Popularmusik.
Neben der Entwicklung einer guten Reputation als Musiker, hat Fabian Maier auch eine starke Stimme als Komponist. So prägen patternartige Grooves den Sound des „Fabian Maier Trio“ ebenso wie das flächige Wechselspiel von Cymbals und Akkorden.

17

Mai

Freitag

EA80 + The Boiler

13147840_1151899774840811_3147741328911155963_o
Konzert mit EA80 + The Boiler am Fr, 17.05.2019 im Komma Esslingen
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
 
Tickets im Vorverkauf (10€ + 2€ Gebühr):
 
Abendkasse 10€
 
—-
EA80 endlich wieder im Komma Esslingen! Nachdem leider das geplante Konzert im Juni 2018 ausfallen musste, konnten wir nun einen neuen Termin finden. Wir freuen uns, dass EA80 erneut im Komma Esslingen spielen werden. Die legendäre Punk-Band aus Mönchengladbach, nunmehr seit 40 (!) Jahren aktiv, hat mit “Definitiv: Ja!” auch ein recht neues Album draußen.

Eröffnen wird The Boiler (Wien, Experimental Electronic, Post Industrial, Ambient)
The Boiler ist Kristina Pia Hofer, als Ana Threat schon mit verschiedenen Musikprojekten bekannt, schaffte mit ihrem aktuellen Album “Body=Death” mit Philicorda-Orgel, Tapedecks und 4-Spur-Bandmaschinen ein fokussiertes No Wave Juwel. Eine dunkle, urbane Straße entlang, getrieben von Beats, in denen die Geister des frühen Electro-Wave und Proto-Techno aufflackern, der Takt ein pochendes Herz, schnelle Schritte, ein Blick über die Schulter und schon erheben sich Philicorda-Orgel und Vocals zum ersten samtig-hymnischen Popmoment des Albums, dann ein Herabsinken in den mit verstörenden Noiseakzenten durchwobenen Downtempo-Track “Control”. Mit “Total Care” folgt ein fordernder, treibender Track in bester post-industrial Manier, der mit dem Fuß am Gaspedal die Vocals tief in Kopf und Glieder pusht. Ein berührendes und elektrifizierendes Album, auf dem Kristina Pia Hofer ihre sichere Hand dafür zeigt, Pop und Experiment, Trash und tiefere Auseinandersetzung in Beziehung zueinander zu setzen. (Text: Eve Massacre)

Hören: https://cutsurface.bandcamp.com/album/body-death