Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Kultur

27

September

Sonntag

Ton&Tausch Kleiderflohmarkt

TonTausch2020_Instagram
Am So, 27. September lädt das KOMMA Esslingen euch endlich wieder zum Kleiderflohmarkt Ton&Tausch von 12 – 19 Uhr ein.
Für die musikalische Unterhaltung während dem Verkauf kümmern sich die DJs Kalian Dahlhoff, Lea Mauz, Chiara Poma Rinklef und Emanuel Schwarz vom DJ-Kollektiv kippen & kosmetik. Essen gibt’s vom Foodtruck Teiger.
Alle Stände sind bereits belegt!
Der Eintritt zu Veranstaltung ist kostenlos, aber wir bitten während Ton&Tausch die Maskenpflicht und Abstandsregeln einzuhalten.
Wir freuen uns auf euch!
Veranstaltungsdesign: Lea Mauz

29

September

Dienstag

Fokustag der Kulturregion Stuttgart: Konzert + Workshops

csm_Unter_Beobachtung_Header_1470x615_5f85405aca

Workshop 1: Bau eines kleinen digitalen Synthesizers – Workshopleitung: Marcus Korb, Esslingen, 16:00 Uhr
Lötkenntnisse sind von Vorteil. Anmeldung erforderlich.
Maximale Teilnehmer*innenzahl: 8, Materialkosten: 80 Euro
Für Jugendliche und Menschen mit kleinem Geldbeutel wird ein reduzierter Materialkostenanteil von 60 Euro erhoben.

Ein Synthesizer ist elektronisches Musikinstrument mit dem man außergewöhnliche Klänge erzeugen kann. Unter Anleitung des Musikers Marcus Korb wird ein hochwertiger Synthesizer gebaut, der komplett mit Gesten gesteuert werden kann. Die Materialkosten liegen bei ungefähr 80 Euro. Dafür gibt es einen bühnenreifen Ambient/Drone Synthesizer.

Workshop 2: Musikmachen mit dem Computer: Klangsyntheseverfahren am Beispiel von MAX/MSP & Modularsynthesizern – Ein Workshop von Timo Dufner, Tübingen, 16:00 Uhr
Bitte Laptop mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte anmelden.

Klangsynthese ist aus modernen Musikproduktionen nicht mehr wegzudenken. Aber: Wie sind Synthesizer aufgebaut und was genau passiert mit dem Signal bei den verschiedenen Schritten? In diesem Workshop werden verschiedene Syntheseverfahren vorgestellt, erklärt, verglichen und benutzt.Um nicht zu theoretisch zu bleiben werden die Beispiele in Max/MSP mitgebaut und sind somit direkt nutzbar.
Timo Dufner ist Musiker, Visueller- und Medienkünstler und Informatiker. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht das Ausloten der Grenzen von Hard- und Software. Charakteristisch für seine Arbeit sind direkte Interaktionen zwischen Ton und Bild einerseits, Publikum und Kunstwerk andererseits. timodufner.com

Konzert: Michael Fiedler (Les Six) + Videoperformance PPLC (Stuttgart/Tübingen) Platzreservierung über karten@komma.info
Eintritt frei, 21:00 Uhr Das Konzert wird zusätzlich live gestreamt auf www.komma.info
Michael Fiedler (LES SIX) arbeitet mit Tönen, Klängen und Geräuschen, die unmittelbar vor und während der Performance eingefangen, als musikalisches Ausgangsmaterial live modifiziert und im komplett neuen Kontext direkt hörbar gemacht werden. Das Konzert wird durch Visuals von PPLC ergänzt. File under:  Noise, Drone, Ambient, Urban Field Recording, Soundscapes

2

Oktober

Freitag

Bees Made Honey in the Vein Tree + Danaë

Bees-made-honey-Danae

DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT!

Bees Made Honey in the Vein Tree sind eine Psychedelic Doom Band. Seit sie sich 2014 gründeten sind die Kontraste zwischen hell und dunkel, laut und leise, untrennbarer Teil ihrer Musik geworden. Die Kompositionen vereinen brachiale Doom Riffs mit sphärischen Shoegaze, Post-und Psychedelic Rock. Darüber wird stark verhallter Gesang gelegt, der die Rolle eines weiteren Instruments einnimmt und der Musik Weite und Ästhetik verleiht, sowie durch die Texte eine visuelle Ebene schafft.

Danaë ist eine experimentelle Progressive Rock Band mit Einflüssen aus Storytelling und Stoner/Doom. Das Trio kommt aus Stuttgart und hat sich 2017 gegründet.

https://beesmadehoneyintheveintree.bandcamp.com

8

Oktober

Donnerstag

Beat Machines

Beat-Machines

An diesem Abend versammeln sich die Beat Machines von #bebeethoven Fellow Koka Nikoladze im KOMMA Kultur Esslingen – kleine Klangapparate, die mit Alltagsgegenständen Musik erzeugen. Klein, aber oho! Dazu kommen 8 Musiker*innen, die mittels einem vorgegebenen Rhythmus auf Schlaginstrumenten improvisieren. Aus maschinellen Sounds, hingebungsvollen Klängen und Videoprojektion entsteht ein pulsierender Konzertabend.

VVK-Start: 01.09. | Einlass 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr | Eine Veranstaltung des PODIUM Festival 2020.

9

Oktober

Freitag

Feminismus gegen Rassismus? Eine Podiumsdiskussion

IWgR_LogoLängst werden in der breiten Öffentlichkeit mit Feminismus nicht mehr chauvinistische Klischees über starke Frauen verbunden. Feministische Theorie und Aktivismus sind zu wichtigen und anerkannten Impulsgebern gesellschaftlicher Entwicklung geworden. Doch wo steht der Feminismus heute? Was hat Geschlechterpolitik mit Rassismus und Diskriminierung zu tun? Welche Rolle nehmen Frauen in den sozialen Kämpfen von heute ein? Sind Feminist*innen weniger rassistisch als andere Menschen?

Zum Gespräch zu Gast sind: Alexa Conradi, Koordinatorin der Antidiskriminierungsstelle Esslingen (ADES e.V.); Josephine Jackson, Sozialarbeiterin bei adis e.V. (Antidiskriminierung, Empowerment, Praxisentwicklung, Tübingen); Ida Liliom, queerfeministische Aktivistin und Mitbegründerin der Queerdenker* Stuttgart und Maria Bitzan, Professorin für Soziale Arbeit an der Hochschule Esslingen. Moderation: Amos Heuss, Leiter KOMMA – Jugend und Kultur

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen | Veranstalter*in(nen): KOMMA – Jugend und Kultur / agora

10

Oktober

Samstag

KOMMA X PODIUM: Golden Diskó Ship + Duo Red On + Subrihanna

Golden-Disko-Ship

Groovige Kammermusik trifft auf Pop und Experiment. Mit dabei an diesem außergewöhnlichen Club-Abend: PODIUM-Musiker*innen, One-Woman-Orchestra Golden Diskó Ship und das audiovisuelle Duo Red On + Subrihanna. Golden Diskó Ship – eine Wandlerin zwischen Club und Klanglabor – stellt ihr neues Album Araceae vor. Das Ambient-Electronica Projekt Red On nutzt mit VJ Subrihanna Bild und Ton als gemeinsamen Moment und untersucht die fließenden Grenzen zwischen Club, Popmusik und Klanginstallation. Im Zusammenspiel der Elemente entsteht ein Konzerterlebnis fernab von Genres.

VVK hier! Das Konzert ist eine Kooperation von PODIUM Esslingen und dem KOMMA Esslingen.

13

Oktober

Dienstag

Incantatie von Simeon Ten Holt

191010_Luca-Abbiento-0561Harmonien prasseln auf den Rücken. Töne perlen über die Haut, hüllen den ganzen Körper ein. Simeon ten Holts Incantatie ist ein Werk, das – ausgehend von minimalistischen Klängen – einen 80-minütigen Rausch auslöst. Das Publikum und die Musiker*innen sind im Raum angeordnet und können sich gemeinsam in den Bann des Stückes ziehen lassen.

Veranstalter*in(nen): PODIUM Esslingen

14

Oktober

Mittwoch

Integration á la Ikea (Kabarett mit Muhsin Omurca)

1388_bb86cc3246c15e834f2880c7676603afAlle kommen nach Deutschland: die Syrer und die getürkten Syrer. Ja, selbst die Vietnamesen wollen auf einmal Syrer sein. Die Integrations-Industrie ist auf kaltem Fuß erwischt und total gelähmt worden; sie stöhnt nur noch „Was tun? Wie weiter? Müssen wir den Film mitten drin stoppen und wieder von vorne anfangen?“ Nein, nicht doch! Wozu sind die Türken da? Immerhin haben sie 40 Jahre Integrations-Experimente auf dem Buckel, die ihre Spuren hinterlassen haben. Die Erfahrungen der Türken – der ewigen Integrationsfahrschüler Deutschlands – sind Gold wert. Jetzt kann die deutsche Gesellschaft auf sie zählen. Denn Integration ist unser aller Döner. Endlich sind die unterschätzten und verkannten türkischen Eigenschaften wie Pragmatismus und Erfindergeist am Zug und werden ihre Renaissance erleben. Muhsin Omurca, der Vater des Migrantenkabaretts in Deutschland und noch nicht anerkannte Integrationsexperte, kennt seine Landsleute und die Deutschen wie kaum ein anderer und schlägt u.a. vor: „Integration a la IKEA“. Solo-Programm mit Cartoons.

Veranstalter*in(nen): Interkulturelles Forum Esslingen e.V. (adg) | Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

15

Oktober

Donnerstag

Ich bin doch nicht rassistisch, oder? Workshop zu Critical Whiteness

IWgR_LogoIm Workshop setzten wir uns mit unserem Privileg auseinander, weiß zu sein. Weiß sein bedeutet, dass wir im Alltag keine Rassismuserfahrungen machen und somit kaum Diskriminierungen bspw. in Bezug auf unsere Hautfarbe, unsere Herkunft oder unserer Religionszugehörigkeit erleben.

Die Unterteilung in Schwarz und Weiß hat recht wenig mit den assoziierten Hautfarben zu tun, sondern gibt eher Aufschluss über Macht- und Herrschaftsverhältnisse in unserer Gesellschaft. Im Workshop werden wir auf diese Verhältnisse eingehen und unsere eigene Positionierung in einer rassistisch strukturierten Gesellschaft reflektieren.

Von den Teilnehmenden wird vorausgesetzt, dass sie anerkennen, dass Rassismus kein individuelles Vorurteil darstellt, sondern eine gesellschaftliche Wirklichkeit.

Referent*innen: Angelina Haug und Markus Textor, Antidiskriminierungsstelle Esslingen

Veranstalter*in(nen): Antidiskriminierungsstelle Esslingen | Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

16

Oktober

Freitag

Poetry Slam (diesmal im Rahmen der Int. Wochen geben Rassimus)

Poetry-Slam-16.10.

Der Poetry Slam ist diesmal Teil der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Die Texte der Slammerinnen und Slammer setzen sich aus untschiedlicher Perspektive mit dem Thema Rassismus auseinander.
Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Vorverkauf: LOVE YOUR ARTIST