Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Kultur

3

Dezember

Samstag

Youth Against Antisemitism mit einem Vortrag von Tilman Tarach, Band und DJs, Essen und Trinken

Flyer Youth Against Antisemitism 2022 rot blauSALOMEA_presspic4-org

Vortrag von Tilman Tarach: „Teuflische Allmacht – Über die verleugneten christlichen Wurzeln des modernen Antisemitismus und Antizionismus. In seinem Buch, mit einem Geleitwort von Anetta Kahane, setzt sich Tilman Tarach mit einem traditionellenchristlichen Judenhass und mit der Verbindung zum modernen eliminatorischen Antisemitismus auseinander.
Bei „Youth Against Antisemitism“ verbinden wir politische Bildung und Popkultur miteinander. In Zentrum der Vorträge stehen unterschiedliche Erscheinungsformen von Antisemitismus, die ein gesamtgesellschaftliches Problem darstellen, unabhängig von politischen Orientierungen wie links, konservativ, rechts und Religion. Nach dem Konzert wird es ein Musikprogramm geben, israelischen Wein und Hummus.

9

Dezember

Freitag

Poetry Slam Esslingen

Poetry Slam Header

Zu Gast:

Lukas Bühner (Nürtingen), Stefan Unser (Karlsruhe), Yasmin Köseli (Stuttgart), Therese Degen (Stuttgart), Chris Blessing (Stuttgart), Feature: Ramon Schmid, Moderation: Nik Salsflausen

Vorverkauf hier! Vorverkauf 10 € / erm. 8 € – Abendkasse 12 € / erm. 10 €

Poetry Slam, der moderne Dichter:innenwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. In Esslingen ist Poetry Slam besser assimiliert als die Kehrwoche und beliebter als Fotos von der Esslinger Burg. Schreibende aller Art treffen sich auf der Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Das liebevoll ausgewählte Line up präsentiert ein fulminantes Sammelsurium aus den Spielarten von Poetry Slam: Lyrik, Rap, Kabarett, Story-Telling, Beatbox, Comedy und Spoken Word. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt.

Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poet*innen präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf.
Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

17

Dezember

Samstag

Edwin Rosen – „Erinnert dich der Winter, Du weißt nicht ganz an was“ Ein Konzertabend kuratiert von Edwin Rosen

mit: Edwin Rosen, Drangsal, Die Selektion, Blanche Biau

ER_Header-UPDATE

 

Logos Neustart

Tickets auf www.edwinrosen.de/tickets

Artwork von @druckwelledes

26

Januar

Donnerstag

Randgänge der Neuen Rechten – Philosophie, Minderheiten, Transnationalität Buchvorstellung und Diskussion mit Panagiotis Koulaxidis und Vojin Saša Vukadinovic

 

9783837659962PDrdL8t67l71X_1280x1280

Seit der Enttarnung des Nationalsozialistischen Untergrunds und den politischen Entwicklungen in den 2010er Jahren hat das Lager der hiesigen Rechtsextremisten erhebliche publizistische Aufmerksamkeit erfahren. Wesentliche Veränderungen sind hingegen unterbeleuchtet geblieben. Dies gilt insbesondere für die Neue Rechte und deren politisches Denken, ihr Verhältnis zu gesellschaftlichen Minoritäten sowie ihre Vorstellungen von Deutschlands Rolle in Europa und in der Welt. Panagiotis Koulaxidis und Vojin Saša Vukadinović, Autor und Herausgeber des Sammelbandes Randgänge der Neuen Rechten (Transcript Verlag, 2022) gehen einigen dieser Veränderungen und Neuerungen nach und legen dar, in welchem Verhältnis sie zu den gesamtgesellschaftlichen Tendenzen in Deutschland stehen.

Panagiotis Koulaxidis studierte Philosophie, Ethik, Politik- und Wirtschaftswissenschaft in Stuttgart, ist Sozialarbeiter und Hochschuldozent für Sozialphilosophie.

Vojin Saša Vukadinović ist Historiker. Er promovierte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin und hat u.a. die Sammelbände Freiheit ist keine Metapher. Antisemitismus, Migration, Rassismus, Religionskritik (Berlin 2018), Zugzwänge. Flucht und Verlangen (Berlin 2020) und Rassismus. Von der frühen Bundesrepublik bis zur Gegenwart (Berlin 2022) herausgegeben.