Loading Events

Anstehende Veranstaltungen › Kultur

22

Februar

Donnerstag

Plakate gegen Rechts – Malaktion

Plakate gegen Rechts – Malaktion
WhatsApp Image 2024-02-01 at 16.44.45

23

Februar

Freitag

TTT24_plakat

29

Februar

Donnerstag

Frankie Rose & SRSQ – USA (Slumberland Rec. & Dais Rec.)

Frankie Rose & SRSQ – USA (Slumberland Rec. & Dais Rec.)

FrankieRose

Vorverkauf hier.

Wir freuen uns sehr,  Frankie Rose und SRSQ auf ihrer Europa-Tour bei uns begrüßen zu dürfen!

After spending nearly two decades establishing herself across New York and Los Angeles independent music circles, Frankie Rose returns after six years with a fresh form, aesthetic, and ethos embodied in her new full-length album „Love As Projection.“ Celebrated by countless critical and cultural outlets over the years for her expansive approach to songwriting, lush atmospherics, and transcendent vocal melodies and harmonies, „Love As Projection“ is a reintroduction of her established style through the new lens of contemporary electronic pop.

SRSQ (pronounced seer-skew) is the moniker of singer, musician, and elemental force Kennedy Ashlyn. From foundational years as co-founder of visionary shoegaze duo Them Are Us Too (alongside the late, lamented Cash Askew) through her growing body of solo work on Dais Records, she has steadily honed her multi-octave range and moodswing songcraft into an increasingly potent poetic voice. 2019’s celebrated debut, Unreality, showcased a deepening gift for melodic dynamics and emotive exorcism – a mode she half-seriously coined “griefwave.” The album’s passionate response prompted extensive live dates, further sharpening her natural performative instincts.

 

2

März

Samstag

Rock One World – Benefizfestival

image

https://www.rock-one-world.de

8

März

Freitag

FLINTA*-Poetry Slam – Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im Rahmen der Esslinger Frauenwochen

FLINTA*-Poetry Slam – Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im Rahmen der Esslinger Frauenwochen

Flinta poetry slam Homepage

Vorverkauf hier

Poetry Slam, der moderne Dichter:innenwettstreit, ist die populärste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf der Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Das liebevoll ausgewählte Line-up präsentiert ein fulminantes Sammelsurium aus den Spielarten von Poetry Slam: Lyrik, Rap, Kabarett, Story-Telling, Beatbox, Comedy und Spoken Word. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt.
Beim Poetry Slam im Rahmen des internationalen Frauentags wird das Format mit einem reinen FLINTA* Line-up auf besondere Weise zelebriert.

Preis VVK/ermäßigt 10 €; Abendkasse 14 €; ermäßigt 12 €

14

März

Donnerstag

Benjamin Blümchen und der Kampf der Klassen – Ein Theaterstück mit Lara Wenzel & Matheus Hagedorny (Leipzig)

Ein Theaterstück mit Lara Wenzel & Matheus Hagedorny (Leipzig)

Benjamin Blümchen ist ein sprechender Elefant im Neustädter Zoo. Immer wieder schlüpft er in neue Rollen und probiert Berufe aus. Doch seine Treue gilt dem Zoo, der sich mehr schlecht als recht über Wasser hält.
Als die Belegschaft mit Streik droht, weiß er weder ein noch aus. Unterstützt er den Arbeitskampf um Zoowärter Karl, Würstchenbräter:in Noa und Verwaltungsmitarbeiterin Anette? Oder hält er sich an Zoodirektor Herr Tierlieb, der ihm sonst seine Zuckerstückchenration kürzen will? Wird Benjamin aus dem Verblendungszusammenhang befreit werden? Das Publikum wird mitentscheiden, wie der Arbeitskampf politisch umgesetzt wird.
Im Stile des epischen Theaters zeigt „Benjamin Blümchen und der Kampf der Klassen“ die Konflikte zwischen Arbeit, Kapital und Staat. Dabei bedient es sich der beliebten Figuren aus der Hörspielreihe und unterzieht sie einem ideologiekritischen Stresstest. Welche liberalen, konservativen und sozialistischen Elemente verstecken sich zwischen den Gehegen? Und wie staatstragend ist der Dickhäuter eigentlich? Diese Fragen erörtern Wenzel & Hagedorny erst szenisch, dann wird ihre Deutung des Elefanten vor dem Publikum zur Diskussion gestellt.
Spielzeit: ca. 45 Minuten + anschließende Diskussion

Lara Wenzel, geboren 1998 in Rudolstadt, studiert Theater- und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig. Seit 2020 schreibt sie als freie Autorin u.a. für Theater der Zeit, neues deutschland und den Freitag. Sie ist Teil des feministischen Performance-Kollektivs IRIS X. Im Sommer 2022 hat sie eine künstlerische Forschungsresidenz am WUK Theaterquartier Halle inne und arbeitet im Rechercheprojekt „erinnerungsbühne:ost“.
Matheus Hagedorny, geboren 1986 in Kędzierzyn-Koźle, ist Historiker und schreibt eine Dissertation über intellektuellen Rechtsextremismus. Texte von ihm erschienen in der Jungle World, konkret und der Neuen Zürcher Zeitung. 2019 erschien im ça ira-Verlag sein Buch „Georg Elser in Deutschland“ über die Ideen- und Rezeptionsgeschichte des Bürgerbräu-Attentats vom 8. November 1939.
Details

17

März

Sonntag

NEUNUNDNEUNZIG – DU SIEHST NEUNUNDNEUNZIG

Tour-Poster-LYA-4zu5

Vorverkauf hier

NEUNUNDNEUNZIG fallen in die Kategorie „Phänomen“. Ohne eine wirkliche öffentliche Präsenz hat sich die Gruppe aus Österreich im Jahr 2022 vom wohl behüteten Untergrund-Geheimtipp zum aufstrebenden Indie-Act entwickelt.

Auf verrauschten Super-8-Musikvideos tauchen die Personen hinter den Pseudonymen Nicki Papa, Saiya Tiaw, Danzinger 99 und Amandus 99 nur schemenhaft auf, ihre Stimmen huschen zart über verwaschenene Synthie-Produktionen. Das im Frühjahr 2022 erschienene Debütalbum „99 in dein Herz“ sammelt hoffnungslos romantische Bruchstücke aus Liebeskummer und Exzess in einer unbarmherzigen Welt; vereint Autotu-ne mit Coldwave und Trance, eine analoge Nostalgie mit durchdigitalisiertem Modernismus.

Rund um dieses erste gemeinsame Album haben Ilja Danzinger und Leonidas Braith – so heißen die beiden Musiker hinter den Neunen – be-reits in den ersten beiden Jahren DIY-Karriere eine ganze Charakter-Palette ausgerollt. Den cinematografisch inszenierten Figuren Nicki Papa und Saiya Tiaw werden die inquisitiven Persönlichkeiten Amandus 99 und Danzinger 99 gegenüberstellt, die ganz zeitgemäß und ohne Rück-sicht auf alte Formate oder etablierte Grenzen mit der Notwendigkeit von Kontext spielen, nur um sich nach einer Präsentation ihrer Unordnung wieder in Luft aufzulösen.

Die Öffentlichkeit taucht bereits ein in diese diesige Welt, die sich behutsam und nach den eigenen Regeln zusammensetzt. Nach einer Hand voll Support-Shows für Deutschlands Post-Punk-Liebling Edwin Rosen haben NEUNUNDNEUNZIG ihre erste in Eigenregie organsierte Club-Tour bereits restlos ausverkauft. Denn auf der Bühne finden alle Teile der Inszenierung von NEUNUNDNEUNZIG in einem gemeinsamen Erlebnis zusammen. Die fünf Erzählstränge, die sie unter ihrem eigenen Label NEUNUNDNEUNZIG99 bündeln, verschmelzen zu einer kohörenten Pop-Show.

10

April

Mittwoch

Benjamin Blümchen und der Kampf der Klassen – Ein Theaterstück mit Lara Wenzel & Matheus Hagedorny (Leipzig)

Benjamin Blümchen Flyer quad

Benjamin Blümchen ist ein sprechender Elefant im Dresdner Zoo. Immer wieder schlüpft er in neue Rollen und probiert Berufe aus. Doch seine Treue gilt dem Zoo, der sich mehr schlecht als recht über Wasser hält.

Als die Belegschaft mit Streik droht, weiß er weder ein noch aus. Unterstützt er den Arbeitskampf um Zoowärter Karl, Würstchenbräter:in Noa und Verwaltungsmitarbeiterin Anette? Oder hält er sich an Zoodirektor Herr Tierlieb, der ihm sonst seine Zuckerstückchenration kürzen will? Wird Benjamin aus dem Verblendungszusammenhang befreit werden? Das Publikum wird mitentscheiden, wie der Arbeitskampf politisch umgesetzt wird.

Im Stile des epischen Theaters zeigt „Benjamin Blümchen und der Kampf der Klassen“ die Konflikte zwischen Arbeit, Kapital und Staat. Dabei bedient es sich der beliebten Figuren aus der Hörspielreihe und unterzieht sie einem ideologiekritischen Stresstest. Welche liberalen, konservativen und sozialistischen Elemente verstecken sich zwischen den Gehegen? Und wie staatstragend ist der Dickhäuter eigentlich? Diese Fragen erörtern Wenzel & Hagedorny erst szenisch, dann wird ihre Deutung des Elefanten vor dem Publikum zur Diskussion gestellt.

Spielzeit: ca. 45 Minuten + anschließende Diskussion, Zielgruppe: ab 16

Lara Wenzel, geboren 1998 in Rudolstadt, studiert Theater- und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig. Seit 2020 schreibt sie als freie Autorin u.a. für Theater der Zeit, neues deutschland und kreuzer. Sie ist Teil des feministischen Performance-Kollektivs IRIS X. Im Sommer 2022 hat sie eine künstlerische Forschungsresidenz am WUK Theaterquartier Halle inne und arbeitet im Rechercheprojekt „erinnerungsbühne:ost“.

Matheus Hagedorny, geboren 1986 in Kędzierzyn-Koźle, ist Historiker und schreibt eine Dissertation über intellektuellen Rechtsextremismus. Texte von ihm erschienen in der JungleWorld, konkret und der Neuen Zürcher Zeitung. 2019 erschien im ça ira-Verlag sein Buch „Georg Elser in Deutschland“ über die Ideen- und Rezeptionsgeschichte des Bürgerbräu-Attentats vom 8. November 1939.

18

Mai

Samstag

Treibender Teppich Records -Nacht im Rahmen von About Pop präsentiert von KOMMA x Dieselstraße

Flora:
FLORA aus Stuttgart lassen aus musikalischen Einflüssen wie The Carpenter, Dolly Mixture oder Pastell eine perfekte Mischung aus Soft-Pop und Indie-Rock entstehen, geprägt durch einfühlsame Lo-Fi-Elemente und entspannten Vocals, die mitten ins Herz treffen.

Genres aus der Vergangenheit passen bei FLORA perfekt in die heutige Popkultur, deswegen kombiniert die 23-Jährige mit ihrer Band Psychedelic-Pop mit vorwärtsgetriebenem New Wave zu wohltemperierten Gänsehautmomenten. Ihre EP ist nur der erste Vorgeschmack auf noch so vieles, was von der talentierten FLORA in Zukunft noch alles kommen wird.

Vide Obscur:
Vide Obscur wurde in Köln von Julian Stetter, Künstler und Produzent elektronischer Musik, und Jakob Lebsanft, Produzent und Multiinstrumentalist, gegründet. Obwohl sie in ihren jeweiligen Genres sehr versiert sind und eine Menge bekannter Namen im Produzenten-Repertoire haben (C.A.R., Casey Spooner, Dumbo Tracks, Elisa Metz, Henry Lee, Keøma, Lord Folter, Magic Island, um nur einige zu nennen), bestand bei beiden der Drang, endlich etwas Greifbareres mit so wenig Mausklicks wie möglich zu schaffen.

Die beiden begannen fünf Tage lang einen Haufen Instrumente aufzunehmen, ohne die geringste Ahnung zu haben, wohin die Musik gehen sollte. Dann schickten sie die Signale in wahrer Produzentenmanier durch eine Reihe von Geräten, mischten sie zu Soundscapes und arrangierten Songs. Heraus kam eine EP namens „1“, die Vocal-House-Loops, Progressive Rock, Grunge, 90ies-Post-Rock und auch einige Nuancen von Indie-Pop, Wave, R’n’B gekonnt aneinanderreiht. Klingt spannend? Ist noch viel mehr!

Horizontaler Gentransfer:
Eine Wundertüte aus K-Pop und Experimental Art Pop, die Vorurteilen künstlerisch anspruchsvoll die Stirn bietet. Das alles ist die Band Horizontaler Gentransfer (HGT). Oder weniger kurz gesagt: eine Experimental Art Pop, K-Punk Band, die von sechs Künstlerinnen (Mizi Lee, Seonha Park, Jerry Ahn, Yun Park, Lilian Gonzalez, Hanseo Oh) mit Migrationshintergrund im Mai 2022 in Stuttgart initiiert wurde.

HGT hinterfragen nicht nur kulturelle Normen, sondern verarbeiten auch klare rassistische Angriffe in direktem Austausch mit den Zuhörer*innen. Dieser Transfer von Gefühlen und Erfahrungen an das Publikum ist die Horizontale bei HGT. Dabei werden die Charaktere der Künstlerinnen optisch durch selbstgemachte Kostüme ergänzt und lassen Spielraum für eine einzigartige Kunst-Performance.

Timbeau:
Synth-Pop mit Flair und Fernweh nach dem nächsten Großstadttrip. Timbeau aus Süddeutschland haben ein Herz für Kitsch, Wahnsinn, Herzschmerz, Sonnenschein, Groove und Leichtigkeit. Frontmann Tim Bohner selbst verleiht der Musik von Timbeau am liebsten das Genre Japan City Pop. Klingt komisch, trifft aber den Nagel auf den Kopf. Die vierköpfige Band, bestehend aus Tim Bohner (drums / gesang), Flo Schirmer (keys), Hannes Scherf (bass) und Marius Schwingel (Gitarre), verzaubert mit groovigen, leichtfüßigen Melodien die poetischen bis nachdenklichen Lyrics in einen satten sommerlich-fließenden Sound.