Loading Events

Vergangene Veranstaltungen › Kultur

26

Juni

Freitag

Poetry Slam Open Air!

Poetry Slam

Einlass: 18:00 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf (10€ / 8€ ermäßigt), Tickets: hier!

Der Poetry Slam Esslingen ist wieder zurück! Wir freuen uns sehr euch den ersten Slam im Komma seit längerer Zeit wieder zu ermöglichen. Natürlich mit diversen Einschränkungen, aber was bleibt sind wie immer fantastische Poetinnen und Poeten live.

Wichtige Regelungen für euren Besuch beim Slam im Komma:
– Es gibt nur begrenzt Tickets, die ihr im VVK kaufen könnt
– Alle Gäste müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen
– Ihr werdet von uns zu eurem Platz geführt
– Bitte haltet Abstand und auch sonst die üblichen Corona-Regeln ein
– Es gibt Getränke vor Ort
– Bei Fragen könnt ihr euch immer an unser Team vor Ort wenden.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderem auf: Kai Bosch, Tonia Krupinski, Hanna Laura, Konstantin Korovin, Therese Degen, Clara Schwarz, Talat Heybach, Frederica Tsirakidou

19

Juni

Freitag

Gino Bartali – Italienische Radlegende, Helfer verfolgter Juden

gino-bartali-hat-als-fahrradkurier-hunderte-juedische-leben-gerettet-zu-nazi-zeiten-versteckte-er-dokumente-in-seinen-fahrraedern-und-half-da
Ein Vortrag von Annedore Wittum, inszeniert und gelesen von Samira Hadi, Chiara Poma Rinklef und Emanuel Schwarz.

Die Leseinszenierung wird zur angegebenen Zeit auf den Facebook-Seiten des KOMMA Kultur Esslingen und der Deutsch-Israelische Gesellschaft Region Stuttgart e.V. und auf www.komma.info live gestreamt. Der Link wird auch hier in der Veranstaltung gepostet.

Gino Bartali gewann 1938 als Profi-Radrennfahrer die Tour de France. Wenige Jahre später rettete er 800 jüdische Menschen in der Toskana vor den Nazis. Er wird deshalb in Yad Vashem als “Gerechter unter den Völkern ” gewürdigt und zu seinen Ehren begann der Giro d’Italia 2018 in Israel. Der Vortrag berichtet über den Lebensweg Bartalis und seine Mitarbeit in einem konspirativen Netzwerk der katholischen Kirche in Florenz zur Judenrettung.

14

Juni

Sonntag

UNITED WE STREAM KOMMA x POPBÜRO X KUNST UND KLANGWELTEN

103072146_599022434058493_4

live u.a. auf United We Stream Stuttgart, auf den Facebook-Seiten von Komma und Popbüro sowie unter stuttgart.unitedwestream.org

Ein drittes Mal ist das Komma auf United We Stream, am 14. Juni ab 18:00 Uhr zu Gast.

Die Konzerte werden von Kunst und Klangwelten e.V. unterstützt.

Programm | Timetable:
18.00 – 20.30 Uhr Ago, Peter Muffin, Levin Goes Lightly

Unterstützt mit uns die Kultur- und Clubszene in und um Stuttgart sowie die regionalen Veranstalter:innen und Künstleri:nnen: https://stuttgart.unitedwestream.org/

11

Juni

Donnerstag

UNITED WE STREAM PODIUM X DIESELSTRASSE X KOMMA X KUNST UND KLANGWELTEN

103072146_599022434058493_4398332099802344695_o

live u.a. auf United We Stream Stuttgart, auf den FB-Seiten der Locations sowie unter stuttgart.unitedwestream.org

Ein zweites Mal werden PODIUM Esslingen, das KOMMA Kultur Esslingen und das Dieselstrasse Kulturzentrum gemeinsam Teil von United We Stream. Am 11. Juni ab 20 Uhr sind die drei Esslinger Institutionen wieder live auf United We Stream Stuttgart.

Mit der Aufgabe, einen Teil der Esslinger Kunst- und Kulturlandschaft online zu präsentieren, wurde Mitte Mai eine Streaming-Kooperation ins Leben gerufen. Das Programm reicht dieses Mal von schwelgerischem Blues von Eric Blake & Friends über verträumte elektronische Klänge von LÆR bis hin zum jazzigen Sound des Lukas Wögler Quartetts. Ergänzt werden dieses drei Konzerte von verschiedenen Beiträgen des PODIUM Festivals.

Die Konzerte des Komma werden von Kunst und Klangwelten e.V. präsentiert.

Programm | Timetable:
20.00 – 20.05. Uhr: vision string quartet (PODIUM Esslingen
20.05 – 20.45 Uhr: Eric Blake & Friends (KOMMA Kultur Esslingen)
20.45 – 20.50 Uhr: Prokofiev (PODIUM Esslingen)
20.50 – 21.50 Uhr: LÆR (Dieselstrasse Kulturzentrum)
21.50 – 21.55 Uhr: BHRIAIN (PODIUM Esslingen)
21.55 – 22.30 Uhr: Lukas Wögler Quartett (KOMMA Kultur Esslingen)

Unterstützt mit uns die Kultur- und Clubszene in und um Stuttgart sowie die regionalen Veranstalter:innen und Künstleri:nnen: https://stuttgart.unitedwestream.org/

21

Mai

Donnerstag

Gespräch mit Burak Yilmaz: Antisemitismus in der Präventionsarbeit: “Das hat doch nichts mit mir zu tun”

aas_aktionswochen2020_Burak

Burak Yilmaz ist Germanist, Anglist und Pädagoge. Geboren und aufgewachsen in Duisburg setzt er sich für eine geschlechtergerechte Gesellschaft und die Öffnung der Erinnerungskultur in der Migrationsgesellschaft ein. Im Projekt „Junge Muslime in Auschwitz“ bildet er jugendliche Multiplikator*innen zum Thema Antisemitismus, Erinnerungskultur und Rassismus aus. Darüber hinaus arbeitet er als pädagogischer Mitarbeiter am “Zentrum für Erinnerungskultur” der Stadt Duisburg und leitet die Theatergruppe “Die Blickwandler”, die mit ihrem aktuellen Stück “Benjamin und Muhammed” seit 2018 durch Schulen und Theaterhäuser touren.

Das Interview führt Chiara Poma Rinklef.

Der „Digitale Aktionstag gegen Verschwörungsmythen und Antisemitismus“ am 15. Mai 2020 ist Auftakt für die bundesweiten Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung. Diese finden in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum statt und werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und den Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus (angesiedelt im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) gefördert.

Die Veranstaltung wird unterstützt von “Emanzipaton und Frieden e.V.”, der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft Region Stuttgart e.V.” und dem “Jungen Forum” der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft Region Stuttgart e.V.”.

17

Mai

Sonntag

Gespräch mit Lothar Galow-Bergemann: “Warum Antisemitismus in Krisenzeiten wächst”

aas_aktionswochen2020_Lotha

Lothar Galow-Bergemann ist Publizist. Er befasst sich mit Kritik und falscher Kritik des Kapitalismus, hält Vorträge und schreibt u.a. in konkret, Jungle World und für den Verein “Emanzipation & Frieden”.

Das Interview führt Chiara Poma Rinklef.

Der „Digitale Aktionstag gegen Verschwörungsmythen und Antisemitismus“ am 15. Mai 2020 ist Auftakt für die bundesweiten Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung. Diese finden in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum statt und werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und den Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus (angesiedelt im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) gefördert.

Die Veranstaltung wird unterstützt von “Emanzipaton und Frieden e.V.”, der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft Region Stuttgart e.V.” und dem “Jungen Forum” der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft Region Stuttgart e.V.”.

15

Mai

Freitag

Gespräch mit Laura-Luise Hammel: “Verschwörungstheorien in Zeiten von Corona: ‘Ziel ist die radikale Vereinfachung einer komplexen Realität’”

aas_aktionswochen2020_Laura

Laura Hammel forscht als Doktorandin an der Universität Tübingen zur Frage, wie Bewegungen und Parteien der Neuen Rechten Verschwörungstheorien einsetzen, um ihre Themen zu transportieren und Anhänger*innen anzusprechen. Sie ist bei “Emanzipation & Frieden e.V.” aktiv und Sprecherin des “Jungen Forum” der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft” der Region Stuttgart.

Das Interview führt Chiara Poma Rinklef.

Der „Digitale Aktionstag gegen Verschwörungsmythen und Antisemitismus“ am 15. Mai 2020 ist Auftakt für die bundesweiten Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung. Diese finden in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum statt und werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und den Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus (angesiedelt im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) gefördert.

Die Veranstaltung wird unterstützt von “Emanzipaton und Frieden e.V.”, der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft Region Stuttgart e.V.” und dem “Jungen Forum” der “Deutsch-Israelischen Gesellschaft Region Stuttgart e.V.”.

11

Mai

Montag

Sugar Candy Mountain (Oakland, USA)

Oakland’s premier psychedelic rock band takes you through 60’s back to the future and beyond.

11

März

Mittwoch

Pop on Film: “Kate Nash – Underestimate the Girl” im Kommunalen Kino Esslingen

Filmprojekt2020_Header_11.03_851x315
Pop on Film: Kate Nash – Underestimate the Girl

Film Screening – Eintritt frei!
Mittwoch, 11.03.2020, 20:00 Uhr, Kommunales Kino Esslingen

Reservierung erbeten: HIER

Eine Veranstaltungsreihe vom Komma Esslingen in Kooperation mit dem Pop-Büro Region Stuttgart, sowie Villa Merkel & Kommunales Kino Esslingen e.V.

Am 11.3. zeigen wir im Kommunalen Kino Esslingen die Dokumentation über die britische Popmusikerin Kate Nash “Underestimate the Girl”, ein Portrait über eine junge Künstlerin und feministische Aktivistin, das ihren eigenen Weg im männlich dominierten Musikbusiness mit vielen Widerständen dokumentiert – und wie sie sich über die Jahre als Künstlerin & Persönlichkeit entwickelt. Die Dokumentation wurde erst wenige ausgewählte Male in Deutschland gezeigt.

Danach wird es eine Podiumsdiskussion geben, die im Rahmen von Girl Put Your Records On – ein vom Pop-Büro organisiertes Netzwerktreffen für und mit Frauen der regionalen Musikbranche, staffindet. Das Filmportrait von Kate Nash wollen wir zum Anlass nehmen, über die Situation von Frauen in der Musik(branche) bzw. das Fehlen selbiger zu sprechen, in wie weit Künstlerinnen wie Kate Nash ein Vorbild sind und Lösungsansätze für die Förderung von Frauen in der Musik mit folgenden Gästen diskutieren: wird bald bekanntgegeben!

Die letzten Jahre war es still um Kate Nash. Ihr selbst finanziertes Studio-Album aus dem Jahr 2013 konnte nicht an den kommerziellen Erfolg anknüpfen. Der Versuch, außerhalb der großen Labels zu überleben, scheiterte. Trotzdem kämpft die Aktivistin und Musikerin, um aus der männlich dominierten Musikbranche auszubrechen. Sie wagt einen Neustart in LA, passt sich auf Geheiß ihres Managers an, verbiegt sich. Doch der Erfolg bleibt aus und sie lernt, dass sie kaum jemandem trauen kann. Im Moment des Scheiterns beschließt sie: „Fuck it; Ich mache meine eigenen Songs“ und das Blatt wendet sich. Das intime Porträt aus Videotagebüchern und Proberaumaufnahmen begleitet Kate über mehrere Jahre. Ihr kreativer Kampfgeist lässt sich nicht brechen und Kate definiert neu, was es bedeutet, eine unabhängige Musikerin zu sein. (Eva Weinmann)

Gemeinsam mit dem Popbüro Region Stuttgart zeigt das Komma Esslingen im Frühjahr 2020 drei Filme mit popkulturellem Bezug: Am 22.1. “Von Heimat kann man hier nicht sprechen” im Komma, am 12.2. “Denk ich an Deutschland in der Nacht” in der Galerie Villa Merkel und am 11.3. “Kate Nash – Underestimate the Girl” im Kommunalen Kino Esslingen.

21

Februar

Freitag

Poetry Slam Esslingen Februar 2020

22339032_1465751193542665_5077300354987644835_o

Poetry Slam Esslingen am Fr., 21.02.2020 im Komma Esslingen,
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf (10€ / 8€ ermäßigt) – Tickets:
bald auf https://komma.app.love-your-artist.com/de/
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Abendkasse: 11€ / 9€ ermäßigt

Poetry Slam, der moderne Dichterwettstreit, ist die zuschauerstärkste Kleinkunst in Deutschland. Schreibende aller Art treffen sich auf einer Bühne und tragen ihre selbstverfassten Stücke vor. Egal ob klassisches Gedicht oder literarische Performance, ob Rap oder Kurzgeschichte, ob Beatbox oder Comedy. Auf der Slam-Bühne findet alles statt, was mit Worten möglich ist. Das Publikum entscheidet, wer gewinnt. Szenische Hilfsmittel (Kostüme, Requisiten, Musikinstrumente) sind verboten und ein Zeitlimit begrenzt den Vortrag. Beim Slam Esslingen wird das Format Poetry Slam auf besondere Weise zelebriert. Die Poetinnen und Poeten präsentieren nicht nur Ihre Texte, sondern stellen sich zuvor den Fragen des Publikums. Im Halbfinale produzieren sie spontan Texte auf Zuruf. Umrahmt wird der Abend wie immer von musikalischen Gästen. Der Slam Esslingen wird liebevoll präsentiert von Jana Kastner und Nikita Gorbunov.

Im Wettbewerb freuen wir uns diesmal unter anderem auf:
wird noch bekanntgegeben!